| 02:41 Uhr

Gute Laune zieht im Lübbener Rathaus ein

Loreley (r.) und viele andere Kinder der "Guten Laune" brachten selbige zur Ausstellungseröffnung am Dienstag mit ins Rathaus.
Loreley (r.) und viele andere Kinder der "Guten Laune" brachten selbige zur Ausstellungseröffnung am Dienstag mit ins Rathaus. FOTO: Ingvil Schirling
Lübben. Mit einem Lächeln auf den Lippen dürften sich die Lübbener Rathausmitarbeiter ab sofort täglich an ihre Schreibtische setzen. Die Voraussetzungen wären jedenfalls die besten: Hängt doch der gesamte Eingangsbereich sowie Teile des ersten Stocks voller guter Laune. Ingvil Schirling

Die neue Ausstellung genau zu diesem Thema ist am Dienstagabend eröffnet worden.

Zum 25. Geburtstag hatte die Kindervereinigung mit der Kita Gute Laune schon im Juni kräftig gefeiert - und mit einem Wettbewerb noch nachgelegt. Die Teilnehmer waren aufgerufen, Zeichnungen, Fotos, Collagen oder Videos der Orte in Lübben einzureichen, die bei ihnen für gute Laune sorgen. Die besten Arbeiten wurden prämiiert, mit einem ersten Platz beispielsweise ein Reiseführer mit den Gute-Laune-Orten aus Sicht der Familie Merting unter dem Titel "Smile" - ein Wort aus den Anfangsbuchstaben der Vornamen der Familienmitglieder.

Rund 50 Arbeiten waren eingereicht worden (die LR berichtete). Ab Mitte Juni war die resultierende Ausstellung in der Kita selbst zu sehen, nachdem eine Jury die besten Arbeiten ausgewählt hatte. Nun geht sie auf Wanderschaft. Erste Station ist seit Dienstag das Lübbener Rathaus.

Einen Gänsehaut-Moment gab es schon zuvor, erzählte Jana Liebermann als Vorsitzende der Kindervereinigung während der Vernissage. Beim Aufhängen der Arbeiten zeigte sich, dass viele davon gerahmt und hinter Glas mindestens noch einmal so schön wirken und den Gute-Laune-Faktor vervielfachen.

So sind die Bilder aus dem Wettbewerb nun viel mehr Menschen zugänglich als den rund 200 Kita-Kindern sowie Eltern, Großeltern und etwa 30 Mitarbeitern in der "Guten Laune" - nämlich auch denjenigen, die ins Bürgerbüro gehen, Wahlscheine beantragen oder anderes in der Verwaltung zu erledigen haben, wie Bürgermeister Lars Kolan (SPD) sagte. "Es war eine tolle Idee von Frau Liebermann", setzte er fort. "Das ist hier mal eine ganz andere Ausstellungseröffnung als sonst, wärmer, kuscheliger" ... "und lockerer", flüsterte es ergänzend aus der letzten Reihe. Dafür sorgten unter anderem Kinder der Kita Gute Laune, die bei der Eröffnung nicht fehlen durften.

Als Gute-Laune-Orte in Lübben sind damit Eisdielen, die Schlossinsel, das Blaue Wunder, die Völkerfreundschaft, der Wasserspielplatz und viele mehr bildlich ins Rathaus eingezogen. Die Verwaltung selbst ist bisher nicht dabei. Das kann sich aber ändern. "Der Wettbewerb soll weiter wachsen", regte Jana Liebermann an, auch in Zukunft Bilder der eigenen Gute-Laune-Orte einzureichen. Mal sehen, ob und wie die Rathaus-Mitarbeiter diese Anregung umsetzen. Inspiriert hat die Ausstellung jedenfalls bereits fürs Marketing und einen möglichen Imagefilm im kommenden Jahr. Bürgermeister Lars Kolan versicherte bereits: "Ich komme gerade von einem Gute-Laune-Ort" in Anspielung auf seinen Schreibtisch.