ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 02:55 Uhr

Gute Laune ist Name und Programm der Kita

Die Arbeitsgemeinschaft Bastelstube in der Kita "Gute Laune" wird von den Erzieherinnen Monika Riebe und Kerstin Jahn betreut. Es werden schon Dekorationen für den Adventsmarkt am 26. November vorbereitet.
Die Arbeitsgemeinschaft Bastelstube in der Kita "Gute Laune" wird von den Erzieherinnen Monika Riebe und Kerstin Jahn betreut. Es werden schon Dekorationen für den Adventsmarkt am 26. November vorbereitet. FOTO: ho
Lübben. In der Lübbener Kita "Gute Laune" in der Berliner Chaussee werden Kinder im Alter von null bis zwölf Jahren in Kindergarten und –krippe sowie Hort betreut. Ein breites Angebot von Arbeitsgemeinschaften sorgt für Betreuung bis in den Nachmittag hinein. Ingrid Hoberg

Eine Gelegenheit die Kita "Guten Laune" kennenzulernen, bietet der Adventsmarkt am Mittwoch, 26. November. Von 15 bis 17 Uhr ist dort das Adventscafé geöffnet, Gestecke und Weihnachtsbasteleien können angefertigt und beim Weihnachtsmann Wunschzettel abgegeben werden. Auf dem Basar werden viele Geschenk-Ideen präsentiert.

Doch in der Kita "Gute Laune" ist nicht nur an diesem Nachmittag viel los. Die Kindervereinigung sorgt mit Projekten und Arbeitsgemeinschaften für eine pädagogische Betreuung bis in den späten Nachmittag, wie Jana Liebermann, Vorsitzende des Vereinsvorstands, erklärt. Beim diesjährigen Hausfest haben sich die AG's vorgestellt, die im neuen Schuljahr gestartet sind. "An verschiedenen Wochentagen treffen sich die Werkstattmeister, kleine Künstler bei ,Bühne frei' und in der Bastelstube sowie wir, die Reporter der Hortzeitung,Wuschel-Rundschau'", haben Sophie, Max, Josh, Kevin und Erzieherin Heidrun Trautmann in einem Bericht geschrieben. Sie wollen auch zukünftig über Aktivitäten im Hort berichten.

Während es eine Reporter-Gruppe schon seit Jahren gibt, gehört die AG "Bühne frei" zu den neuen Angeboten, die auf Wunsch der Kinder ins Leben gerufen wurde. Zum Türmerfest aus Anlass des Jubiläums "520 Jahr Kirchturm" an der evangelischen Kirche hatten sie in diesem Jahr das Stück "Die verschwundenen Kirchturmglocken" aus der Feder von Türmerin Vera Städter aufgeführt. Das hatte so viel Spaß gemacht, dass daraus die Arbeitsgruppe entstanden ist, in der sich sieben Mädchen mit allem beschäftigen, was zu einem Bühnenauftritt dazugehört. "Wir haben beispielsweise für das Stück ,Das Rübchen' Stabpuppen gebastelt", erzählt Erzieherin Ines Schott. Dieses Stück hat die Gruppe schon als Puppenspiel, als Schattenspiel und als Schauspiel aufgeführt. "Wir richten uns danach, was den Kindern Spaß macht", sagt die Erzieherin, die sie gemeinsam mit Doreen Guckel betreut. Und so gehört auch Pantomime, schminken und Frisuren gestalten, zum Nachmittagsprogramm.

"Die Arbeitsgemeinschaften werden ehrenamtlich betreut", sagt Jana Liebermann. Doch so könne ab 15.30 Uhr bis 17 Uhr eine qualifizierte Betreuung der Schüler der 1. bis 5. Klassen gewährleistet werden. "Die AG's sind offen für Kinder aus dem Wohngebiet", erklärt sie.

Sportlich geht es zu, wenn sich die Turn-Wuschel, die Drei- bis Fünfjährigen, im Blauen Wunder treffen. Dieses sportliche Angebot wurde auf Wunsch der Eltern ins Programm der Kindergarten-Gruppen aufgenommen.

Die Kindervereinigung Lübben war Anfang der 1990er Jahre in Lübben der erste freie Träger für eine Kindereinrichtung. Fast von Anfang an dabei ist Ramona Mietk. Als Erzieherin und Vorstandsmitglied engagiert sie sich seitdem für die "Gut Laune".

Der Verein Kindervereinigung Lübben ist Träger der Einrichtung. Gegenwärtig werden 200 Mädchen und Jungen im Krippen-, Kindergarten- und Hortalter betreut. 21 staatlich anerkannte Erzieher sind über den Verein beschäftigt. 45 Vereinsmitglieder unterstützen mit ihrem ehrenamtlichen Engagement die Arbeit mit den Kindern. Weitere Infos über die Kita "Gute Laune" gibt es im Internet unter www.kuta-gute-laune.de .