ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 19:13 Uhr

Kontrolle
Grüne Karte fürSpreewälder Badegewässer

Lübben. Alles im grünen Bereich. Baden in den Gewässern ist in der Region ungedenklich. Das haben die Kontrollen im Juli 2018 an den verschiedenen Seen ergeben.. Die Wasserqualität stimmt, nur an einigen Stellen sind die Sichttiefen eingeschränkt.

Bei geringen Sichttiefen (wie am Zeltplatz am Schwielochsee in Ressen-Zaue ode am Krimnicksee in königs Wusterhausen, Kliestower und Rangsdorfer See) sind im Bedarfsfall die Rettungsmaßnahmen nur erschwert möglich. Insbesondere im Wasser spielende Kinder und Nichtschwimmer sollten deshalb besonders beobachtet bzw. beaufsichtigt werden, warnt die Kreisverwaltung.

Auch im Juli 2018 wurde die Qualität der Badegewässer in den Landkreisen Teltow-Fläming und Dahme-Spreewald überprüft. Alle untersuchten Badestellen sind frei von gesundheitsgefährdenden Bakterien. Die Grenzwerte nach der Badegewässerverordnung wurden nicht überschritten. Dem Groß Leuthener See, dem Mochow See, dem Motzener See, dem Schwielochsee (bei Jessern), dem Teupitzer See und der Naturbadestelle Lübben-Steinkirchen wird eine ausgezeichnete Wasserqualität  und eine mikrobilogische Unbedenktlichkeit attestiert. Dem Badevergnügen steht allso nichts mehr im Weg, zumal in den kommenden Tagen auch die Temperaturen wieder steigen und sich die Sonne häufig sehen lässt. Bis zu 27 Grad kann es am Samstag warm werden, dabei soll es meist trocken bleiben, wie der Deutsche Wetterdienst am Freitag mitteilte. Auch am Sonntag soll es demnach mit Werten bis zu 26 Grad warm bleiben.

Alle Messwerte und die Beschreibung der Badestellen finden Sie im Internet: https://badestellen.brandenburg.de/home/-/bereich/liste