ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 02:40 Uhr

Großes Kino in den Lübbener Spreewald-Lichtspielen

Lübben. Die Initiative "Filmernst" macht sich im Januar zum zehnten Mal unter dem Motto "Sehend lernen – Die Schule im Kino" auf den Weg in die Lichtspielhäuser der Region. Die Lübbener Spreewald-Lichtspiele öffnen ihre Türen gleich an vier Tagen für die Schulkinowochen. red/is

Zwischen dem 25. und 28. Januar stehen preisgekrönte Streifen wie der Berlinale-Triumph des mit Berufsverbot belegten iranischen Meisterregisseurs Jafar Panahi auf dem Programm, heißt es in der Ankündigung. Sein "Taxi Teheran" sei ein Schelmenstück des Kinos. Weiter wird der Dokumentarfilm "Land in Sicht" als "authentisches, nachdenklich stimmendes, auch heiteres Gruppenporträt dreier Männer, die es als Asylsuchende nach Bad Belzig verschlagen hat, gezeigt. Menschen mit Behinderungen stehen im Film "In meinem Kopf ein Universum" im Fokus. Der schwedische Jugendfilm "Stella" erzählt eine Geschichte vom Erwachsenwerden. Für die jüngeren und mittleren Jahrgangsstufen hält Filmernst "Otto ist ein Nashorn", "Käpt'n Säbelzahn", "Rettet Raffi!" und "Winnetous Sohn" bereit. Die Zeiten sind Montag bis Donnerstag, 25. bis 28. Januar, entweder 8.45/9 Uhr oder 11/11.15 Uhr. Anmeldung und Karten unter Telefon 03378 209162. Angemeldet sind bereits Schulen aus Straupitz und Gröditsch.