ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 02:55 Uhr

Glückwünsche von der Lübbener Roseninsel an Kosmonaut Jähn

Diesen Glückwunsch erhält Siegmund Jähn (vorn 2. v. l.) zu seinem heutigen Geburtstag von Ferdinand Muschick (2. Reihe, Mitte).
Diesen Glückwunsch erhält Siegmund Jähn (vorn 2. v. l.) zu seinem heutigen Geburtstag von Ferdinand Muschick (2. Reihe, Mitte). FOTO: Brunkhorst
Lübben. Siegmund Jähn, der erste Deutsche im Weltall, feiert am heutigen Freitag seinen 78. Geburtstag. Aus der Spreewaldstadt Lübben erreicht ihn ein Gruß von Ferdinand Muschick. Ingrid Hoberg

Es ist ein Foto vom 23. August 2013, als Jähn gemeinsam mit seiner Frau auf der Roseninsel in Lübben zu Gast war. Der Kosmonaut pflanzte eine gelbe Rose, die den Namen seiner Mutter Dora trägt.

Die Rose ist in guter Gesellschaft, denn mehr als 70 Rosen sind seit 2002 von Prominenten aus Gesellschaft, Politik, Kultur und Sport eigenhändig in den Boden gebracht worden. Darunter ist auch die Leichhardt-Rose, die 2011 vom damaligen australischen Botschafter Peter Tesch gepflanzt worden war. Von den Pflanzaktionen gibt es Foto- und Videodokumentationen, die Ferdinand Muschick bei jedem Termin anfertigen lässt. In der Saison können Spreewaldbesucher, die mit dem Kahn unterwegs sind, die Rosen bewundern.