| 18:07 Uhr

Unangepasste Geschwindigkeit
Glatte Straßen führen zu drei Unfällen

Teupitz/Heidesee. Hohe Sachschäden, Personen wurden dabei nicht verletzt, bestätigt die Polizei am Montag.

Unangepasste Geschwindigkeit und überfrorene Straßen haben am Sonntagabend zu mehreren Unfällen in der Region Dahme-Spreewald geführt. Darüber hat Polizeisprecher Ralph Meier am Montag informiert.

Am Sonntagabend ist gegen 21 Uhr ein Mercedes-Van zwischen den Anschlussstellen Teupitz und Baruth der A13 ins Schleudern geraten. Er schlug so heftig in die Mittelschutzplanke ein, dass sich das Fahrzeug in den Segmenten verkeilte, so der Polizeisprecher.

„Die Insassen blieben dabei unverletzt“, so Torsten Wendt. Der Abschleppdienst musste das Fahrzeug herausziehen. Die linke Fahrspur der A 13 war deshalb gesperrt. im Gleich Abschnitt geriet ein weiterer Pkw wegen Glätte ins Schlingern und krachte in die Leitplanke. Verletzt wurde dabei niemand.

Bei einem Unfall zwischen Gräbendorf und Prieros kam ebenfalls wegen Glätte ein Pkw von der Fahrbahn ab. der Mercedes durchschlug die Leitplanke. Das Fahrzeug prallte gegen einen Baum, was zu einem Schaden von rund 10 000 Euro führte.

Die Insassen blieben unverletzt, bestätigte die Polizei am Montag.