| 02:42 Uhr

Geschichten im Spreewaldkahn

Autorin Ingrid Groschke wird erstmalig Schmunzelkrimis auf dem Kahn zum Besten geben. Zu dieser Fahrt wird am Freitag, 28. Juli, im Hafen 1 auf der Lübbener Schlossinsel gestartet. Einen sagenhaften Eindruck vom Spreewald geben auch die Bilder von Ingrid Groschke – wie hier im Hintergrund.
Autorin Ingrid Groschke wird erstmalig Schmunzelkrimis auf dem Kahn zum Besten geben. Zu dieser Fahrt wird am Freitag, 28. Juli, im Hafen 1 auf der Lübbener Schlossinsel gestartet. Einen sagenhaften Eindruck vom Spreewald geben auch die Bilder von Ingrid Groschke – wie hier im Hintergrund. FOTO: TKS/Enrico Verworner
Lübben. Dass der Spreewald nicht nur bei Tageslicht einen Ausflug wert ist, können Besucher bei den literarischen Kahnfahrten erleben, die die Tourismus, Kultur und Stadtmarketing Lübben (TKS) GmbH zusammengestellt hat. Je nach Temperament des Autors gibt es lustige Geschichten oder auch Skurriles zur Nacht – vorgetragen im schwankenden Spreewaldkahn inmitten einer urwüchsigen Natur. Ingrid Hoberg

Das macht den besonderen Reiz aus.

Als Erster wagt sich Bernd Beyer am nächsten Freitag, 7. Juli, aufs Wasser - allerdings nicht das erste Mal. Er bringt schon Erfahrungen mit, wie er seine Zuhörer auch in der Spreewaldidylle begeistern kann. Diesmal wird er "Die Fee - und andere Uuups!-Geschichten" mitbringen. Seine Erzählungen enden oft ganz anders, als es im ersten Moment zu erwarten ist. Eine Mischung aus Realitätsnähe, ein wenig Erotik und etwas Mystik - und doch voll aus dem Leben gegriffen, so sind seine Geschichten.

Wer von der Beyer'schen Fantasie nicht genug bekommen kann, hat am 4. August noch einmal Gelegenheit, mit dem aus Forst stammenden Autor in den abendlichen Spreewald aufzubrechen. Dann heißt es "Uuups! So war das nicht gedacht!", wenn er die Zuhörer mit auf eine fantastische Reise ganz dicht an der Realität mitnimmt.

Zuvor wird die Lübbener Autorin und Malerin Ingrid Groschke am 28. Juli Schmunzelkrimis zum Besten geben. "Es sind bisher nicht veröffentlichte Geschichten", erzählt sie. Und auch wenn sie den Spreewald bestens kennt, geht sie selbst mit Spannung auf diese Fahrt. Es ist die erste Lesezeit für sie mit Gästen auf dem Kahn.

"Liebe - Abschied - Mord - Verrat" heißt es am 11. August. Dann stellt Jutta Reike ihr Buch "Ver-Ratgeber … und andere Geschichten" vor. Es ist ein bunter Mix aus Gedichten und unartigen Geschichten mit tierisch ernst gemeinten und treffsicheren Ratschlägen, das Single-Dasein zu beenden oder auch die Zweisamkeit. Die Autorin zeigt ungeahnte Möglichkeiten auf.

Bei den kulinarischen Kahnfahrten "Abendbrot im Abendrot" wird zur Abendsonne ein Spreewälder Imbiss gereicht. "Bei dieser Gelegenheit können die Gäste einen erlebnisreichen Tag im Spreewald ausklingen lassen und die Schönheit der Landschaft in aller Ruhe genießen", sagt Peggy Nitsche von der TKS. Als Termine stehen der 26. Juli sowie der 2. und 23. August im Veranstaltungskalender.

Alle Kahnfahrten starten jeweils um 19 Uhr im Hafen 1 auf der Lübbener Schlossinsel. Weitere Infos und Tickets gibt es unter Telefon 03546 3090 und im Internet:

www.luebben.de

Zum Thema:
Für die Kahnfahrt "Die Fee - und andere Uuups!-Geschichten", die am 7. Juli um 19 Uhr im Hafen 1 (Schlossinsel Lübben) startet, werden in Zusammenarbeit mit der TKS Lübben einmal zwei Freikarten verlost. Die Hotline der Lausitzer Rundschau ist am Freitag, 30. Juni, ganztägig geschaltet unter 01379 887211 (legion, 0,50 Euro/Anruf aus dem Festnetz der DTAG, ggf. abweichende Preise aus dem Mobilfunknetz). Aus allen Teilnehmern, die einfach anrufen und mitmachen, wird der Gewinner ausgelost und am Montag per Telefon informiert. Die Karten werden per Post zugeschickt.