| 02:41 Uhr

Geschäftsführer des KSB fristlos gekündigt

Lübben/Königs Wusterhausen. Der Geschäftsführer des Kreissportbunds Dahme-Spreewald, Stefan Winzig, hat am Dienstag die fristlose Kündigung erhalten, informiert der Vorstand des Vereins. "Der Kündigung sind bereits arbeitsrechtliche Schritte vorausgegangen", sagt Dieter Freihoff, stellvertretender Vorsitzender des KSB. Ingrid Hoberg

"Die Stelle des Geschäftsführers soll demnächst neu ausgeschrieben werden", erklärt er. Das Leistungsprofil werde entsprechend festgelegt, um die Arbeit des KSB Dahme-Spreewald kontinuierlich zu gestalten und auf ein neues Niveau zu bringen. Stefan Winzig war bisher nicht zu einer Stellungnahme zu erreichen.