| 16:50 Uhr

Gottesdienst im Spreewald
Gottesdienste zum Thema Reformation

Lübben. Die Kirchengemeinden in Zaue und Lübben laden am kommenden Sonntag, 22. Oktober, zu Mirjamgottesdiensten ein, teilt der Evangelische Kirchenkreis Niederlausitz mit. Unter dem Titel auf.Recht geht es um ein zentrales Thema der Reformation, die Frage der Gerechtigkeit allein aus Gnade. Von Ingrid Hoberg

Die Kirchengemeinden in Zaue und Lübben laden am kommenden Sonntag, 22. Oktober, zu Mirjam-Gottesdiensten ein, teilt der Evangelische Kirchenkreis Niederlausitz mit. Unter dem Titel „auf.Recht“ geht es um ein zentrales Thema der Reformation, die Frage der Gerechtigkeit allein aus Gnade.

Mirjam-Gottesdienste werden in der Region seit 2002 gefeiert. Sie werden von Frauen gestaltet und richten einen weiblichen Blick auf Themen der Geschlechtergerechtigkeit in der Kirche. „Ziel der Mirjam-Bewegung ist eine gerechte Kirche für Männer und Frauen“, erklärt Franziska Dorn. Auf Anregung und mit Beteiligung von Marlies Siegert, Frauenbeauftragte im Kirchenkreis Niederlausitz, gestalten Frauen Gottesdienste in etwas anderer Form. Frauen erhalten Hintergrundinformationen zum Bibeltext und werden auch neue Lieder kennenlernen.

In Zaue beginnt die Feier am Sonntag um 9 Uhr, in der Lübbener Paul-Gerhardt-Kirche um 10.30 Uhr. In Lübbenau findet der Mirjamgottesdienst dann am Sonntag, 29. Oktober. um 10.30 Uhr in der Nikolaikirche statt.