ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 17:22 Uhr

Leibsch
Gemeinschaftsangeln: Selbst gemacht ist Trumpf

Ein Gemeinschaftsangeln veranstaltete der Kreisanglerverband am Wochenende in Leibsch.
Ein Gemeinschaftsangeln veranstaltete der Kreisanglerverband am Wochenende in Leibsch. FOTO: Kreisanglerverband
Leibsch. 25 Kinder und Jugendliche aus den Vereinen des Kreis­anglerverbandes Lübben/ Luckau haben sich am Wochenende zum gemeinsamen Angeln getroffen. Gefangen wurden überwiegend Rotaugen und Güstern, aber auch Schleien und sogar Aale, heißt es in einer Mitteilung des Kreisanglerverbandes.

Insgesamt konnten die Petrijünger mehr 26 Kilogramm Fisch landen.

Kreisjugendwart Gerd Neumann wurde von vielen Helfern unterstützt. Andre Fuchs von der Angelschule in Lieberose beispielsweise habe sich mit „Engelsgeduld“ um seine Schützlinge gekümmert, von A (Angelansitz) bis Z (Übernachtung im Zelt). Der neunjährige Paul war sich danach sicher: „Meine Montagen baue ich selbst! Da lasse ich Mutti nicht mehr ran“, heißt es mit Hinweis auf erfolgreiche Nachwuchsarbeit.

Laut Auswertung fing in der Altersklasse sechs bis 13 Jahre Max Wernitz aus Kasel-Golzig 4300 Gramm Fisch, Lennart Haak aus Lieberose 3200 und Lenny Zrocke aus Luckau 1700 Gramm Fisch. Die beiden älteren Teilnehmer (ab 14 Jahre) brachten es auf 5550 Gramm (Lukas Schwarz) beziehungsweise 1150 Gramm Fisch (Tobias Orbanz, beide aus Lübben).

(red/is)