ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 02:59 Uhr

Gemeinde Straupitz steht Kopf

Straupitz. Seit der Machtübernahme des Prinzenpaars Fabian I. und Nadine I. ho

mit dem Rathaussturm am 11. 11. ist Straupitz noch bis Aschermittwoch in Narrenhand. Auch der "entmachtete" Bürgermeister Winfried Rekitt stellt fest, dass mit diesem Prinzenpaar eine gute Wahl getroffen wurde und "unterstützt" seine Nachfolger.

Ein Novum gibt es in der Straupitzer Vereinsgeschichte: Nach der einjährigen Amtszeit von Danny Fellenberg tritt nun Daniel Schulz seine Nachfolge als Präsident der Straupitzer Fastnacht an. "Durch diese neue Konstellation ist er 1. Vereinsvorsitzender und Präsident in einer Person", erklärt Manuel Pape, 2. Vorsitzender des Fastnachtsvereins Straupitz. Durch die letzte Wahl habe sich der Verein verjüngt und es kam zu dieser bisher einmaligen "Doppelspitze".

Am kommenden Wochenende wird ganz Straupitz Kopf stehen, denn die 135. Fastacht und der 57. Karneval sind im Terminkalender rot angestrichen. Die Fastnacht beginnt am Freitag um 19.30 Uhr mit der Trachtenpolonaise, musiklisch begleitet von der Live-Band "Naund". Der Tanz für alle wird gegen 22 Uhr eröffnet, teilt Manuel Pape mit.

Zeitiges Aufstehen ist am Samstag, 9. Februar, angesagt. Ab 7.30 Uhr ziehen die Zamperer durchs Dorf, abends ist wieder Tanz.

Der 57. Karneval wird am Sonntag um 13.30 Uhr mit den Festansprachen auf dem Dorfplatz vor der Kirche eröffnet. Es schließt sich der Festumzug an. Bei dieser Gelegenheit können die Zuschauer die neuen Gardeuniform bei den Mädels der Prinzengarde bewundern. "Nach mehr als 20 Jahren Nutzung hatten die bisherigen Outfits zu viele Alters- und Verschleißspuren", stellt Manuel Pape fest.

Eine Schneiderin aus der Region sei mit dem Auftrag betraut worden, die neuen Uniformen zu nähen. Auch farblich geht die Prinzengarde neue Wege. "Damit sie aus unseren rot-weißen Garden hervorsticht, und als Verbundenheit zu unserem Spreewald, haben wir uns für die dritte inoffizeille Farbe des Fastnachtsvereins entschieden: das Grün der Gurke im Vereinslogo", sagt er.

Am Sonntagabend (ab 19.30 Uhr), nach dem Einmarsch der Garden ins Festzelt vor der Festhalle in der Laasower Straße, beginnt dann der "Tanz in die Nacht" mit der Disko Pond.

Mit dem Rosenmontag klingt das bunte Treiben aus. Ab 12 Uhr wird zum Frühschoppen ins Gasthaus "Zur Byttna" eingeladen.