Dort entstehen weitere Gästezimmer. Nach Angaben der Regionalleitstelle der Feuerwehr in Cottbus stand plötzlich die Dachfläche eines Neubaus auf rund 150 Quadratmeter in Flammen. Die Werkfeuerwehr habe daraufhin Verstärkung angefordert, so dass am Ende 23 Fahrzeuge und 91 Feuerwehrleute zum Einsatz kamen. Ihnen gelang es, den Brand nach knapp drei Stunden zu löschen. Menschen seien nicht zu Schaden gekommen und es sei auch kein Evakuierung nötig gewesen, sagte ein Sprecher.

Als Brandursache werden Dacharbeiten an dem dreistöckigen Gebäude vermutet, das einmal über 48 Zimmer verfügen soll. Es soll in der Nähe der riesigen früheren Luftschiffhalle liegen, in der auf 66 000 Quadratmetern eine künstliche Tropenwelt geschaffen wurde. Bei dem Brand hätte leicht mehr und Schlimmeres passieren können, meinte der Sprecher der Feuerwehr. Das Feuer hat einen Schaden von etwa 300 000 Euro verursacht. Das teilte die Polizei am Mittwoch mit. Sie ermittelt wegen des Verdachts auf fahrlässige Brandstiftung.