Auf die Ausschreibung, wurde betont, könne sich auch die bisherige Betreiberin Monika Krüger bewerben. Die hatte zudem erklärt, dass, sollte ein anderer den Zuschlag erhalten, sie für das Inventar der Gaststätte eine Ablösesumme fordern werde.
Ebenfalls wurde von den Gemeindevertretern beschlossen, dass Teile des Gebäudes durch die Mieterin untervermietet werden dürfen. Das hatte der bisherige Mietvertrag nicht zugelassen. Sollte Monika Krüger im kommenden Jahr erneut den Zuschlag erhalten, solle die Option des Untervermietens in den neuen Vertrag mit aufgenommen werden, regte Amtsdirektor Bernd Boschan an. Er schlug vor, die Ausschreibung möglichst bald vorzunehmen, damit Monika Krüger bereits im Januar wisse, wie es 2006 mit der Gaststätte weitergehe.
Bürgermeister Hellmut Trunschke hatte sich zu Beginn der Sitzung gegen im Ort aufkeimende Gerüchte gewehrt, er habe die Gaststätte verkaufen wollen. Er räumte lediglich ein, dass über Vermietung oder Verkauf „nachgedacht werden muss“ . Entscheidend sei für ihn nur, sagte Trunschke, was der Gemeinde Schwielochsee am meisten nutze. (km)