ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 18:45 Uhr

Landkreis Dahme-Spreewald
Führungsspitze des Kreises ist erweitert worden

Heiko Jahn (SPD) ist jetzt Dezernent beim Landkreis Dahme-Spreewald. Archivfoto: Tourismusverband Dahme-Seen
Heiko Jahn (SPD) ist jetzt Dezernent beim Landkreis Dahme-Spreewald. Archivfoto: Tourismusverband Dahme-Seen FOTO: Tourismusverband Dahme-Seen
Lübben. Heiko Jahn hat Dezernat für Kreisentwicklung, Wirtschaft und Tourismus übernommen. Von Ingvil Schirling

Es gibt einen „neuen“ Dezernenten beim Landkreis Dahme-Spreewald. Bereits seit August steht Heiko Jahn (SPD) an der Spitze des Dezernats für Kreisentwicklung, Wirtschaft, Finanzen und Sicherheit. Das bestätigt die Kreisverwaltung auf LR-Nachfrage.

Vorausgegangen war eine etwas irritierte Anfrage der Fraktion CDU/Bauern/FDP im jüngsten Kreistag. „Einen ,Dezernenten’ Jahn kenne ich nicht“, hatte Benjamin Kaiser gesagt. „Ich bin der Meinung, darüber informiert zu haben“, entgegnete Landrat Stephan Loge (SPD). Dass dies bei einem sommerlich-informellen Gespräch geschehen war, darüber bestand Einigkeit. Doch eine offizielle Mitteilung stehe bis heute aus, kritisiert der Fraktionsvorsitzende Michael Kuttner.

Heiko Jahn ist nach seiner Geschäftsführer-Tätigkeit bei der Tourismus-Entwicklungsgesellschaft (TEG) Lieberose/Oberspreewald bereits seit einigen Jahren im Führungsbereich der Landkreisverwaltung tätig, zuletzt als Leiter des Geschäftsbereichs Landrat mit den Aufgabenbereichen Wirtschaft, Tourismus und Kreisentwicklung.

Seine Einsetzung ist Teil von Veränderungen in der Organisationsstruktur der Kreisverwaltung. Die beiden Migrations- und Gleichstellungsbeauftragten, die Pressestelle sowie das Büro sind beim Landrat angesiedelt. Das Dezernat I unter Heiko Jahn umfasst Kreisentwicklung, Wirtschaft, Kämmerei sowie Sicherheit und Ordnung.

Die strukturellen und personellen Entscheidungen, informiert die Pressestelle weiter, „ist Recht des Landrates gemäß der Kommunalverfassung“. Entscheidungsvorbehalte des Kreistages bestünden in dieser Sache nicht. Die Stelle sei intern ausgeschrieben worden – eine Verpflichtung, öffentlich auszuschreiben, gebe es nicht.

Zur Führungsspitze der Kreisverwaltung gehören weiterhin der momentan beurlaubte Baudezernent Chris Halecker (Die Linke), der Beigeordnete für Gesundheit, Soziales, Jugend, Sport und Kultur Carsten Saß (CDU), die Beigeordnete für Kommunales, Schul- und innere Verwaltung Susanne Rieckhof (SPD) sowie die Dezernentin für Recht und Verbraucherschutz Marion Degenhardt.