| 02:39 Uhr

Freies Geleit für Martin Luther

Matthias Eckoldt liest am 19. Oktober im Wappensaal Schloss Lübben aus seinem Buch "Freies Geleit für Martin Luther".
Matthias Eckoldt liest am 19. Oktober im Wappensaal Schloss Lübben aus seinem Buch "Freies Geleit für Martin Luther". FOTO: Paul Landers
Lübben. Zwei Autoren haben einen Krimi über den Reformator geschrieben. Am 19. Oktober stellt ihn Matthias Eckoldt in Lübben vor. pm/asi

Autor Matthias Eckoldt stellt am Donnerstag, 19. Oktober, um 19 Uhr seinen Lutherkrimi "Freies Geleit für Martin Luther" im Wappensaal Schloss Lübben vor.

Das Buch spielt in der schwersten Zeit des Reformators. Worms 1521: Ein Reichstag, der in die Geschichte eingehen wird. Vorgeladen ist der Theologe und Augustinermönch Martin Luther. Kaum hat er seine beiden Anhörungen vor den Mächtigen Europas ohne den Widerruf seiner Thesen überstanden, wird ein Toter in der Stadt gefunden. Luther gerät unter Verdacht. Rasch kursiert ein Haftbefehl. Zusammen mit seinem Ordensbruder Petzensteiner gelingt dem Wittenberger die Flucht vor den Söldnern. Fieberhaft versuchen sie, den wahren Schuldigen zu finden. Doch die Drucker und Mönche, die Adligen und hohen Geistlichen, zu denen sie ihre Ermittlungen führen, hüten ihre Geheimnisse gut. Die Wahrheit scheint immer tiefer vergraben. Die Zeit läuft unerbittlich gegen Luther, denn seine Feinde versuchen alles, um den abtrünnigen Mönch auf den Scheiterhaufen zu bringen.

Die Autoren haben die Lücken in den historischen Überlieferungen genutzt, um sie mit einem fesselnden Kriminalfall zu füllen, in dem Fakten und Fiktion verschmelzen. Alles könnte so geschehen sein, und vielleicht war es auch so …?

Matthias Eckoldt hat als Wissenschaftsautor mehrere Sachbücher veröffentlicht, unter anderen "Eine kurze Geschichte von Gehirn und Geist". Seinen ersten Roman "moment of excellence" veröffentlichte er im Jahr 2000. Für den lutherschen Kriminalfall hat er sich mit Tatjana Rese zusammengetan, die sich mit Luther schon 2013 intensiv beschäftigte und ein Musical für das Eisenacher Theater schrieb. Natürlich wurde es im Lutherjahr erneut im Spielplan aufgenommen.

Die Lesung ist eine gemeinsame Veranstaltung der Stadtbibliothek Lübben und der Volkshochschule Dahme-Spreewald.

Weitere Informationen und Anmeldung: Telefon 03546 201060 oder im Internet unter www.vhs-dahme-spreewald.de

Buchcover
Buchcover FOTO: acabus