Lautstark hat eine Frau am Montagnachmittag in einem Imbiss an der Weinbergstraße im Lübbener Ortsteil Steinkirchen Gäste und Personal beleidigt. Die herbeigerufenen Polizisten sprachen ein Hausverbot aus. Dem kam die 28-Jährige erst nach, als die Beamten ihr Konsequenzen androhten.

Nur eine Stunde später war die Randaliererin wieder da: Sie griff in den Geschäftsräumen das Personal nun tätlich an. Sie warf mit einem Glas-Aschenbecher nach einer Angestellten, die dem Wurfgeschoss glücklicherweise ausweichen konnte. Die Polizei nahm die mit 1,51 Promille alkoholisierte Frau in Gewahrsam. Dort griff sie eine Beamtin mit den Fäusten an. Die Polizistin wurde bei der Attacke nicht verletzt.

Gegen die 28-Jährige wurde ein Ermittlungsverfahren wegen Hausfriedensbruch, versuchter gefährlicher Körperverletzung und Widerstandes gegen Vollstreckungsbeamte eingeleitet. Die Kriminalpolizei ermittelt weiter.