Mit der Hommage möchte die Malerin Sylvia Matthes, die ursprünglich ihre Werke zu Beginn des neuen Jahres innerhalb der Reihe „Bildende Künstler des Landes Brandenburg stellen sich vor“ im Rathaus zeigen sollte, an das Schaffen der im November verstorbenen Fotografin erinnern. Bis zum 1. März können die Besucher die von Sibylle Traube, die seit 1984 in Lübben wohnte, festgehaltenen Reiseimpressionen, Porträts, Schnappschüsse und Alltagsmomente während der Öffnungszeiten der Stadtverwaltung anschauen. (red)