ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 02:59 Uhr

Filme sollen Toleranz für das Anderssein fördern

Lübben. Anlässlich des Weltaidstages am 1. Dezember finden im Landkreis Dahme-Spreewald die Jugendfilmtage am 29. red

November im "Capitol" Königs Wusterhausen und am 30. November im Kino "Spreewald Lichtspiele" Lübben statt. Beginn ist jeweils um 8.30 Uhr.

Laut Pressemitteilung werden in Kooperation mit dem Filmernst-Kinobüro sowie mit Unterstützung der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung (BZgA) an diesen Tage Filme für verschiedene Klassenstufen zu unterschiedlichen Themen gezeigt. Darüber hinaus können sich die Schüler an den Informationsständen der Experten der regionalen Beratungsstellen informieren.

Um Vorurteile und Ängste abzubauen, gleichzeitig aber die Risiken einer HIV-Infektion aufzuzeigen, bietet das Netzwerk AIDS des Landkreises Dahme-Spreewald Aufklärungsveranstaltungen für Jugendliche in Schulen und Jugendeinrichtungen an. So auch bei den diesjährigen Jugendfilmtagen: Sexualität, Liebe, Freundschaft, HIV und AIDS, Geschlechterrollen und Inklusion werden thematisiert, um die Akzeptanz und das Bewusstsein für "Andersartigkeit" zu fördern. Aktuelle Zahlen verdeutlichen noch immer den Stellenwert von HIV und AIDS. Dem Robert Koch Institut (RKI) wurden 2011 deutschlandweit 2906 HIV-Neuinfektionen gemeldet, davon 391 in Berlin und 51 im Land Brandenburg.

Die Schirmherrschaft über die Präventionsveranstaltung übernimmt Carsten Saß, Dezernent für Bildung, Kultur, Jugend, Gesundheit und Soziales. In der Kampagne zum Welt-Aids-Tag "Positiv zusammen leben!" wenden sich HIV-positive Menschen an die Öffentlichkeit. Mit mutigen Statements wie "Ich habe HIV. Und den Respekt meiner Kollegen. Hätte ich auch Deinen?" werben sie auf Plakaten sowie in einem Kino- und TV-Spot für Toleranz und Solidarität. "Ziel dieser europaweit einzigartigen nationalen Kampagne ist es, Stigmatisierung und Diskriminierung von Menschen mit HIV in unserer Gesellschaft abzubauen", erklärt Gesundheitsdezernent Carsten Saß.

Zu den diesjährigen Jugendfilmtagen laden die Akteure des Netzwerkes AIDS des Landkreises Dahme-Spreewald, das DRK des Kreisverbandes Fläming-Spreewald, das Diakonische Werk Lübben und die AWO Arbeiterwohlfahrt Luckau herzlich ein.