| 17:47 Uhr

Fit und einsatzbereit
Feuerwehr sehr sportlich zum Jahreswechsel

Fit durch die Feiertage - die Feuerwehrsportler haben zur ersten Fit for Fire Challenge in die Feuerwache Am kleinen Hain in Lübben eingeladen.
Fit durch die Feiertage - die Feuerwehrsportler haben zur ersten Fit for Fire Challenge in die Feuerwache Am kleinen Hain in Lübben eingeladen. FOTO: TFA/Mooser
Lübben. Erste Fit for Fire Challenge in Lübben: Die dicken Weihnachtsengel gewinnen den Wettbewerb.

Fit und Einsatzbereit über die Feiertage zu kommen ist nicht für jeden selbstverständlich. Für die Mitglieder vom TFA-Team Lübben jedoch schon. Darum haben sie kurz vor dem Jahresende zur ersten „Fit for Fire Challenge“ in die Feuerwache Am kleinen Hain in Lübben eingeladen.

Diesem Ruf folgten dann auch 14 Vertreter vom TFA Team Berlin, TFA Team LDS und den Handballern vom HC Spreewald. Da in der Feuerwehr keiner für sich alleine „kämpft“ wurden drei Gruppen gebildet, welche den Sieg unter sich ausmachten. Es galt an drei verschiedenen Stationen um Bestleistungen zu ringen.

An der Station 1 sollten innerhalb einer Minute die meisten Kalorien auf einem Airbike erreicht werden. Die zweite Station zielte auf Schnelligkeit ab. So mussten 500 Meter  innerhalb kürzester Zeit auf dem Rudergerät zurückgelegt werden. Die dritte Station verlangte noch einmal alles von den Wettkämpfern ab. So sollten innerhalb von zwei Minuten so viel wie möglich Kniebeugen mit Gewicht gemacht werden. An allen drei Stationen wurden Spitzenleistungen erzielt und nach etwa zwei Stunden stand das Siegerteam fest.

Gewonnen hat das Team „Die dicken Weihnachtsengel“ mit Thomas Lemmler (TFA Team LDS), Max Heppner (TFA Team Berlin), Phillip Mooser (TFA Team Lübben) und Steffen Breuer (TFA Team LDS).

Nach der Siegerehrung setzten sich alle Wettkämpfer, Begleiter und Fans noch gemütlich zusammen, um bei leckerem Essen und guten Getränken den Tag auszuwerten.

Es waren sich am Schluss alle einig: Im nächsten Jahr wird es eine Neuauflage dieser Veranstaltung geben.