(red/kr) Zahlreiche Feuerwehrleute aus dem Dahme-Spreewald-Kreis sind am vergangenen Samstag, 12. Oktober 2019, mit einer „Medaille für Treue Dienste in der Freiwilligen Feuerwehr“ geehrt worden. Zur Würdigung ihrer langjährigen Zugehörigkeit zu den Wehren hatte der Landkreis Dahme-Spreewald zu einer Festveranstaltung in das Gemeinschaftshaus Diepensee geladen. Die Auszeichnung haben  Kreisbrandmeister Christian Liebe und   Vize-Landrätin Susanne Rieckhof vorgenommen.

Insgesamt sind in diesem Jahr 78 Kameradinnen und Kameraden mit Medaillen für 50, 60 und 70 Jahre treue Dienste geehrt worden. Davon 53 Kameradinnen und Kameraden für 50 Jahre, 19 Kameradinnen und Kameraden für 60 Jahre und sechs Kameraden für 70 Jahre treue Diensterfüllung in ihrer Freiwilligen Feuerwehr. Die Medaillen für 50, 60 und 70 Jahre „Treue Dienste“ wurden jeweils in der Sonderstufe „Gold“ vergeben.

„Gemeinsam danken wir allen Kameradinnen und Kameraden für die langjährige Arbeit und das freiwillige Engagement in den Feuerwehren im Landkreis Dahme-Spreewald. Ein besonderes Dankeschön möchten wir zudem an alle Arbeitgeber und Familien richten, denn mit ihrer Einsicht und ihrem Verständnis unterstützen sie die unverzichtbare freiwillige Arbeit der Kameradinnen und Kameraden außerordentlich“, sagte Vize-Landrätin Susanne Rieckhof in ihrem Grußwort.

Im Jahr 2018 wurden von den 3562 aktiven Feuerwehrkameraden insgesamt 2726 Einsätze im Landkreis Dahme-Spreewald bewältigt. Nicht mit aufgeführt sind die Zeiten, in denen sich die Feuerwehrkameraden kontinuierlich aus- und weiterbilden. Kreisbrandmeister Christian Liebe: „All den Kameraden des aktiven Dienstes sowie der vergangenen Jahre gilt unser Dank für ihre geleisteten Anstrengungen und ihre gezeigte Einsatzbereitschaft.“ Grundlage der jüngsten Ehrung ist das Gesetz über die Verleihung einer Medaille für Treue Dienste in der Freiwilligen Feuerwehr. Die Verleihung für die 50-, 60-, 70-, 75- und 80-jährige Zugehörigkeit obliegt dem Landkreis.