ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 15:34 Uhr

Feuer in einer Pension in Schuhlen-Wiese

Feuerwehr Hamburg schaltet am Mittwoch auf Digitalfunk um. Feuerwehrsprecher Hendrik Frese präsentiert die neuen Geräte
Feuerwehr Hamburg schaltet am Mittwoch auf Digitalfunk um. Feuerwehrsprecher Hendrik Frese präsentiert die neuen Geräte FOTO: Carsten Neff (60453108)
Schuhlen-Wiese. Im Gebäude einer Pension in Schuhlen-Wiese (Märkische Heide) ist am Freitag ein Brand ausgebrochen. Eine Augenzeuge sprach von einer Explosion. Die Kripo ermittelt wegen Verdachts der fahrlässigen Brandstiftung. Andreas Staindl und Ingrid Hoberg

So viel Blaulicht hat Wiese wohl lange nicht gesehen. Im kleinen Gemeindeteil von Schuhlen-Wiese ist gestern Vormittag ein Brand in einem Gebäude ausgebrochen. Um 9.53 Uhr war Alarm ausgelöst worden. Nach 15 Minuten waren Löschfahrzeuge der freiwilligen Feuerwehr vor Ort, zudem ein Krankenwagen sowie Polizeifahrzeuge.

Es wurden keine Verletzten festgestellt, der Besitzer hatte selbstständig das Haus verlassen.

Der Einsatzort war weiträumig abgesperrt. Aus Sicherheitsgründen, wie es von den Einsatzkräften hieß. Ein Nachbar, der etwa 300 Meter von der Unfallstelle entfernt wohnt, berichtete von einer Explosion: "Der Knall war ziemlich heftig." Was genau die Explosion ausgelöst hat, stand gestern noch nicht fest. Das Haus hat keinen Gasanschluss, so die Polizei. Kriminaltechniker sollen den genauen Verlauf rekonstruieren, weil der Verdacht einer Brandstiftung nicht ausgeschlossen werden könne.

Personen kamen nicht zu Schaden. Die Feuerwehr hatte den Brand umgehend gelöscht. Weitere Einsatzkräfte standen mit Löschtechnik bereit.

Das betroffene Gebäude in der Alten Dorfstraße in Wiese gehört zu einer Pension. Annett Lehmann (parteilos), Bürgermeisterin der Gemeinde Märkische Heide, war vor Ort und machte sich ein Bild von der Lage. Sie kümmerte sich unter anderem um die Versorgung der Helfer. Diese mussten ihr zufolge beispielsweise Holz aus dem betroffenen Keller ins Freie tragen. Zur Höhe der Sachschäden liegen noch keine Informationen vor.

Es waren 35 Feuerwehrleute aus der Gemeinde Märkische Heide, des Amtes Unterspreewald und Lübben bis gegen 12 Uhr im Einsatz, wie die Polizei informiert.