| 02:52 Uhr

Festschrift als Wegweiser durchs Dorf

Marga Morgenstern aus Lübben, Spreewälder Autorin und Gästeführerin, schaute sich die Byhleguhrer Festtagstorte an. Im Hintergrund ist die Bildergalerie "Weißt du noch" zu sehen.
Marga Morgenstern aus Lübben, Spreewälder Autorin und Gästeführerin, schaute sich die Byhleguhrer Festtagstorte an. Im Hintergrund ist die Bildergalerie "Weißt du noch" zu sehen. FOTO: Christian Jank
Byhleguhre. Eine 60-seitige Festschrift haben sich die Byhleguhrer selbst zum Geschenk gemacht. Aus Anlass der 700-Jahr-Feier, die 2015 im Kalender steht, hat sich eine kleine Gruppe von Dorfbewohnern auf den Weg gemacht, Erinnerungen und historische Aufzeichnungen zusammenzutragen. Ingrid Hoberg

Annelies Jank, Monika Schernikau und Grit Groß sind die Unermüdlichen gewesen, die in vielen Gesprächen mit anderen Einwohnern Erinnerungen zusammengetragen haben, Archivmaterial sichteten, um alles zu einem Bild von der Dorfgemeinschaft zusammenzufügen. Unterstützt wurden sie dabei von Christian Jank und Michael Schön, die die Gestaltung der Broschüre übernommen hatten. Es ist eine Zeitreise durch die Heimatgeschichte geworden, in der das Gestern und das Heute der Byhleguhrer dargestellt werden.

Ute Henschel von der Domowina geht in ihrem Vorwort auf die wendischen Wurzeln ein - Bela Góra heißt der weiße Berg. "Bis in die Gegenwart hat Byhleguhre die Traditionen seiner wendischen Vorfahren bewahrt. Jedes Jahr werden in der Vorfrühlingszeit der Zapust und in der Erntezeit das Hahnrupfen als Höhepunkte für das gesamte Dorf gefeiert", stellt sie fest. Im Kindergarten werden Bräuche wie die Vogelhochzeit gepflegt.

Die Kita "Lustige Früchtchen" gestaltete dann mit einem eigenen Programm auch den Auftakt der Veranstaltung zur Präsentation der Festschrift. Und danach wurde die Festtagstorte angeschnitten, die Ingrid Feiler kreiert hatte. Ein eigens für diesen Tag geschriebenes Lied erklang. Die Byhleguhrer haben das alles aus eigener Kraft auf die Beine gestellt - das fand viel Anerkennung bei den Besuchern. "Fast 300 Gäste waren gekommen - mehr fanden leider im Kastanienhof nicht Platz", stellt Jutta Vogel, die ehrenamtliche Bürgermeisterin, fest. "Die Veranstaltung war ein Riesenerfolg." Die Byhleguhrer freuten sich, dass auch Politiker auf Landes-, Kreis- und kommunaler Ebene an ihrem Jubiläum Anteil nehmen.

Zum Thema:
Höhepunkte im Jubiläumsjahr sind das Maibaumaufstellen am heutigen Donnerstag, der Amtsausscheid der Feuerwehren am 9. Mai, eine Buchlesung am 20.Mai, das Kinderfest am 1. Juni, das Feuerwehrfest am 13./14. Juni, der Byhlener Sommerreigen am 25. Juni, die Chronikausstellung vom 25. Juli bis 2. August, das Hahnrupfen am 1. August, das Dorffest mit Umzug am 2. August, die Enthüllung des Erinnerungssteins am 29. September.