ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 07:35 Uhr

Groß Köris
Falsch gesicherte Ladung sorgt für Stau auf A13

Die Polizei hat die Unfallstelle auf der A13 gesichert.
Die Polizei hat die Unfallstelle auf der A13 gesichert. FOTO: Frank Hilbert
Groß Köris. Ein Lkw mit Betonteilen hat am Morgen auf der A13 für einen Stau gesorgt. Grund war die mangelnde Sicherung der schweren Ladung.

Auf der A13 ist am Mittwochmorgen die rechte Spur zwischen Groß Köris und Bestensee nach einem Unfall gesperrt worden. Laut Polizeiangaben kam ein Lkw gegen 6 Uhr von der Fahrbahn ab, nachdem sich Betonteile auf seiner Ladefläche gelöst hatten. Ein Betonring ragte in die rechte Spur hinein, sodass der Verkehr hier an der Unfallstelle vorbeigelenkt werden musste. Da die Speditionsfirma aus der Ukraine nicht in der Lage sei, den Lkw samt Ladung zu bergen, müsse ein Kran angefordert werden, so die Auskunft der Polizeidirektion in Cottbus.

An der Unfallstelle kam es im morgendlichen Berufsverkehr zu Stau.

(bob)