„Ich bin schon aufgeregt, als Gast meine einstige Wirkungsstätte wiederzusehen“ , gestand sie nach der Enthüllung ihres Bildes ein. „Es war der Höhepunkt meiner beruflichen Karriere“ , so die sichtlich bewegte Ex-Präsidentin, die mehr als sieben Jahre lang an der Spitze der Hochschule stand. Der nachhaltige Dank in Form des Porträts ehre sie sehr, betonte sie.
Mit dem von Mundmaler Thomas Kahlau aus Caputh geschaffenen Porträt kann Brigitte Klotz gut leben. „Es gefällt mir. Die Sitzungen im Atelier habe ich genossen. Und es schmeichelt, dass ich auf dem Bild fünf Jahre jünger aussehe.“ Ihren Maler hat sich Brigitte Klotz selbst ausgesucht. Der Künstler Thomas Kahlau hatte seine Arbeiten, vorwiegend Tiermalerei, in Ausstellungen an den Studienorten Senftenberg und Cottbus präsentiert und dabei die Präsidentin kennen gelernt
Ihr Porträt bekommt einen Ehrenplatz neben dem des Gründungsrektors der Hochschule, Prof. Roland Sessner. Spätestens zur Einweihung des Biotechnologie-Gebäudes will Brigitte Klotz wieder in Senftenberg sein.