ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 16:50 Uhr

Gesunde Kinder
Zwerg in Not! Erste Hilfe für Babys und Kleinkinder

 Autsch! Das tat weh. Ehe es mal ernst wird und Babys und Kleinkinder bei Verletzungen schnell versorgt werden müssen, ist ein 1.-Hilfe-Kurs für die Großen gut.
Autsch! Das tat weh. Ehe es mal ernst wird und Babys und Kleinkinder bei Verletzungen schnell versorgt werden müssen, ist ein 1.-Hilfe-Kurs für die Großen gut. FOTO: Pixabay
Lübben/Lübbenau. Netzwerk bietet in Lübben und Lübbenau Kurse an.

Wie Eltern ihren Kindern bei Unfällen und Notfällen helfen können, lernen sie bei einem speziellen Erste-Hilfe-Kurs. Diesen bietet das Netzwerk Gesunde Kinder in Lübben und Lübbenau an. In Kürze stehen dazu zwei Termine an, einer davon beinhaltet eine kostenfreie Betreuung der Jüngsten während dieser Zeit.

Im Zusammenleben mit Säuglingen und Kleinkindern müssen Eltern stets auf alles gefasst sein. Schließlich möchten die Kleinsten die Welt erkunden, und mögliche Gefahren werden von ihnen noch nicht erkannt, heißt es in einer Pressemitteilung. So kann es schnell zu Blessuren, Verbrennungen, Verschlucken oder Ähnlichem kommen. Da seien Eltern, Großeltern und andere Betreuungspersonen als Ersthelfer gefragt. „Besonnen und ruhig in diesen Situationen zu handeln, ist nur möglich, wenn man das entsprechende Wissen dazu hat“, heißt es weiter.

Daher bieten die Netzwerke Gesunde Kinder aus den Landkreisen Dahme-Spreewald und dem nördlichen Oberspreewald-Lausitz (AWO Regionalverband Brandenburg Süd) demnächst Notfallbasiskurse für Babys und Kleinkinder an. Wichtiges über Erste-Hilfe-Maßnahmen in Notfallsituationen mit Babys und Kleinkindern soll dabei vermittelt werden.

Die Kurse sind kostenfrei und finden am 19. Februar von 17 bis 20 Uhr in der Lübbener Spreewaldklinik statt (ehemaliges Personalcasino, 5. Etage) sowie am 16. März in Lübbenau. Dort ist eine kostenfreie Kinderbetreuung vorgesehen.

Los geht es um 9 Uhr in der Awo-Kita Diesterweg an der Goethestraße 10. Um vorherige Anmeldung wird gebeten: Kostenlose Telefonnummer 0800-64546337 oder per E-Mail an ngk-lds@awo-bb-sued.de.

Aktuelle Veranstaltungshinweise aus den Netzwerken gibt es zudem auf Facebook: www.facebook.com/NetzwerkGesundeKinderLDS. Direkten Kontakt kann man mit den Netzwerk-Koordinatorinnen Ines Gündel und Sandra Kempe (LDS) unter der genannten Rufnummer oder per Mail an ngk-lds@awo-bb-sued.de aufnehmen. Für Oberspreewald-Lausitz Nord steht Franziska Dörnfeld unter Tel.: 01525 4503 548 oder per Mail an E-Mail: gesunde-kinder@awo-bb-sued.de zur Verfügung.

(red/is)