Der Fahrer eines Transporters hat am Dienstag auf der Bundesstraße 115 bei Lübben unerlaubt Kraftstoff aus seinem Fahrzeug abgelassen und versucht diesen an der Straße zu entsorgen, teilt die Polizeidirektion Süd mit.

Der 23-Jährige wurde auf frischer Tat ertappt. Gegenüber der Polizei hat er angegeben, dass er zuvor den falschen Kraftstoff getankt hätte.

Es wurden Ermittlungen wegen umweltgefährdender Abfallentsorgung eingeleitet. Zur Entsorgung des Kraftstoffs wurden die Feuerwehr und das Umweltamt verständigt.

Falsch getankt. Und nun?

Was tun, wenn der falsche Sprit im Tank ist? „In dem Moment, in dem der Irrtum bemerkt wird, sofort den Tankvorgang stoppen. Danach den Motor nicht mehr starten und auch die Zündung auslassen“, rät der ADAC. Bei modernen Autos werde oft bereits beim Öffnen der Fahrzeugtür – spätestens beim Einschalten der Zündung - die empfindliche Kraftstoffpumpe der Einspritzanlage aktiviert. Es sollte daher auf jeden Fall in der Betriebsanleitung nachgelesen werden, welche konkreten Schritte genau beim jeweiligen Fahrzeug zu unternehmen sind. Weitere Tipps gibt es hier.