ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 01:07 Uhr

Entscheidung vertagt

Straupitz.. Die Abwanderung von Kita-Kindern in andere Ämter stoppen und dabei Geld sparen, das waren die Grundgedanken der Verwaltung des Amtes Oberspreewald, als sie den Abgeordneten in ihrer Sitzung am Donnerstag vorschlug, eine Kita in Byhleguhre/Byhlen (wieder) einzurichten.

Die Vorlage allerdings fanden die Ausschussmitglieder doch etwas dürftig. Keine konkreten Zahlen oder gar Verträge lagen bei. Einen Vertrag mit dem künftigen, privaten Betreiber könne er ohne Willensbekundung des Ausschusses nicht aushandeln, hielt Amtsdirektor Bernd Boschan dagegen. Die Angst, dass Kinder aus Neu Zauche oder Straupitz in Byhleguhre betreut werden, ließ sich nicht gänzlich ausräumen. Außerdem wolle man sich genauer mit dem Thema beschäftigen, so das Parlament. Nun soll die Entscheidung in einer weiteren Sitzung vor der Kommunalwahl fallen. (is)