| 02:41 Uhr

Endspurt für die Ferien-Arbeiten

Fertig! Die Sommerferienzeit hat auch der Landkreis Dahme-Spreewald als Schulträger genutzt, um Renovierungs- und Instandhaltungsarbeiten an seinen Bildungseinrichtungen durchführen zu lassen. Am Paul-Gerhardt-Gymnasium wurde die Außenfassade gestrichen.
Fertig! Die Sommerferienzeit hat auch der Landkreis Dahme-Spreewald als Schulträger genutzt, um Renovierungs- und Instandhaltungsarbeiten an seinen Bildungseinrichtungen durchführen zu lassen. Am Paul-Gerhardt-Gymnasium wurde die Außenfassade gestrichen. FOTO: Ingvil Schirling
Lübben. Auch der Landkreis Dahme-Spreewald hübscht "seine" Schulen über den Sommer auf. Alles soll termingerecht und im Kostenrahmen abgeschlossen werden. Ingvil Schirling

So schnell sind also sechseinhalb Wochen vorbei - wenn Ferien sind. Am heutigen Freitag ist offiziell der letzte Sommerferientag. Am Montag gehen die Schultüren wieder auf und Mathe, Deutsch, Englisch, Geschichte, Sport, Kunst und vieles mehr stehen auf dem Stundenplan.

Die meisten Schulen im Lübbener und Luckauer Raum sahen in den vergangenen Wochen Rechenaufgaben der ganz handfesten Art. Wie viel Farbe braucht man für eine Außenwand? Diese Frage stellte sich sowohl am Paul-Gerhardt-Gymnasium in Lübben als auch am Bohnstedt-Gymnasium in Luckau. Beide sind in Trägerschaft des Landkreises Dahme-Spreewald, und dieser nutzte die Ferienzeit zur Verschönerung der Schulen und Instandhaltungsarbeiten.

Entsprechend stand ein Gerüst an der Fassade des Erweiterungsbaus der Lübbener Schule an der Berliner Straße. Diese wurde frisch gestrichen. Kostenumfang: 45 000 Euro.

Ein wenig günstiger kam der Landkreis am Bohnstedt-Gymnasium in Luckau weg: 30 000 Euro waren es dort für die Malerarbeiten samt Gerüst an der Fassade des Hauses 2. An der dortigen Schule mussten vom Tischler aber auch Fenster überarbeitet werden. Kostenpunkt: 10 000 Euro.

In Trägerschaft des Landkreises sind darüber hinaus die beiden Förderschulen in Lübben. Die Lubolzer Schule der Lebensfreude bekam einen neuen Fallschutz in den beiden Spielbereichen. Außerdem wurde der Spielplatz ertüchtigt, informiert die Verwaltung Dahme-Spreewalds. Schließlich wurde dort der alte Pumpenschacht an der Sporthalle abgebaut. Insgesamt flossen 12 000 Euro in all diese Arbeiten.

In der Förderschule am Neuhaus musste einiges repariert werden, darunter die Verschattung des Speisesaals und das Klimagerät im Serverraum. Weitere Arbeiten waren an den Brandschutztüren und dem Glasverbinder notwendig geworden. Eine Investitionssumme nennt der Landkreis nicht.

Wenn nächste Woche Schulanfang ist, wird der ein oder andere vielleicht schon sehnsüchtig an die Herbstferien denken. Sieben Wochen sind es bis zu den nächsten 14 freien Tagen, die wahrscheinlich auch wieder wie im Flug vergehen werden.

Untätig wird es an den Schulen dann erneut wohl kaum zugehen: Laut Landkreis ist am Gymnasium Lübben die Auf- und Überarbeitung der Außenanlagen im Bereich Berliner Chaussee geplant, am Gymnasium Luckau die Überarbeitung der Außenbühne. Für die Schule der Lebensfreude in Lubolz stehen Malerarbeiten an der Fassade des Heizhauses auf dem Programm, für die Schule am Neuhaus Malerarbeiten in den Klassenräumen.