| 15:44 Uhr

Lieberose
Einwanderung von Elchen steht im Mittelpunkt

Die einzigartige Landschaft der Lieberoser Heide steht am Sonntag bei mehreren Vorträgen im Fokus. Dabei geht es unter anderem um Elchsichtungen, deren Häufigkeit zunimmt.
Die einzigartige Landschaft der Lieberoser Heide steht am Sonntag bei mehreren Vorträgen im Fokus. Dabei geht es unter anderem um Elchsichtungen, deren Häufigkeit zunimmt. FOTO: Frank Trosien / LR
Lieberose. Am Sonntag wird zum dritten Tag der Lieberoser Heide mit einer Reihe von Vorträgen in die „Darre“ eingeladen

Der Förderverein Nationalpark Lieberoser Heide, die Stiftung Naturlandschaften Brandenburg und der Förderverein Lieberose laden für Sonntag, 18. Februar, gemeinsam zum dritten Tag der Lieberoser Heide ein. Von 10 bis 16 Uhr werden in der Darre in Lieberose (Schlosshof 3) zahlreiche Vorträge angeboten.

Die Veranstalter wollen erneut auf die Werte der unzerschnittenen Landschaft aufmerksam machen und Wissenswertes vermitteln. Dabei geht es nicht nur allein um den ehemaligen Truppenübungsplatz, sondern auch um die umgebenden Bereiche  mit ihren Übergängen in die Kulturlandschaft, heißt es in einer Pressemitteilung.

In diesem Jahr steht die Internationale Naturausstellung (I.N.A.) im Fokus. „Neben Informationen zum Stand der Vorbereitungen wollen wir gemeinsam mit den Teilnehmern in einer Ideen-Börse Vorschläge für Lieblingsplätze und Wanderwege zusammentragen“, informieren die Veranstalter. Aus dieser Ideensammlung sollen geeignete Projekte umgesetzt und zum Bestandteil des entstehenden Großprojekts werden.

Thema werde demnach auch der Waldbrand in der Lieberoser Heide im vergangenen Jahr sein. „Außerdem schauen wir über den Tellerrand bis in den Nationalpark Unteres Odertal und erfahren, wie man dort das Monitoring zur Beobachtung der Gebietsentwicklung durchführt“, heißt es weiter. Besonders spannend soll es werden, wenn es in einem weiteren Vortrag um die Einwanderung von Elchen in das Gebiet gehen wird, zumal sich die Beobachtungen in der Region häufen. Den Abschluss bildet ein simulierter Flug über die Lieberoser Heide anhand älterer Satellitenbilder.

Alle interessierten Bürgerinnen und Bürger sind herzlich eingeladen. Um Anmeldung bis zum 16. Februar wird gebeten, per Email an info@lieberoser-heide.de.

Der Tag der Lieberoser Heide hat in den vergangenen Jahren bereits große Resonanz erfahren.

(red/is)