ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 02:56 Uhr

Eine hauchzarte Libelle erobert die Spreewaldstadt

Mit dieser zarten Libelle als neuem Logo von Lübben ist der Malerin Sylvia Matthes ein großer Wurf gelungen.
Mit dieser zarten Libelle als neuem Logo von Lübben ist der Malerin Sylvia Matthes ein großer Wurf gelungen. FOTO: Ulrike Elsner
Lübben. Ein zartes vierflügeliges Insekt in zartem Spreewald-Grün erobert Lübben. Die Lübbener Malerin Sylvia Matthes hat die zarte Libelle als nes Logo für die Spreewaldstadt geschaffen. ue

Künftig wird sie sämtliche Werbeauftritte der Stadt zieren, flankiert von dem Satz: "Lübben - mitten im Spreewald".

Nach seiner offiziellen Präsentation Ende Juni schmückt das Logo jetzt auch den Sanitärtrakt des Spreewald-Campingplatzes Am Burglehn in Lübben. "Das Logo ist richtig gut geworden", lobt Betreiber Klaus Peisker. Auch von den Gästen höre er viel Lob.

Viele Gäste fotografieren das zartgrüne Bild. Sylvia Matthes freut die große Resonanz. Weil sie zeigt, dass ihr Vorhaben aufgegangen ist. Nämlich "den Hauch des Moments" festzuhalten und damit eine große "Lässigkeit und Leichtigkeit" zu erzeugen.

Bekanntlich ist ja das Einfache das, was am schwersten zu machen ist. Das gilt auch für die Lübbener Libelle. Sylvia Matthes bekennt: "Völlige Reduzierung ist das Ziel meiner Arbeit."

Gleichzeitig liege in dem neuen Logo die Botschaft, "respektvoll mit der Natur umzugehen, im Einklang mit der Natur zu leben". Und schließlich symbolisiere die Libelle eine Stadt, die aufstrebt. "Obwohl Lübben mehr als 800 Jahre alt ist, ist die Stadt erfrischend jung", stellt die Künstlerin fest.