| 02:45 Uhr

Einblick in Lieberoser Vereinschroniken

"In alten Vereinschroniken geblättert" heißt die neue Ausstellung in der Lieberoser Darre, die am Samstag eröffnet wurde.
"In alten Vereinschroniken geblättert" heißt die neue Ausstellung in der Lieberoser Darre, die am Samstag eröffnet wurde. FOTO: jhh1
Lieberose. Tiefen Einblick in ihre Geschichte ermöglichen die Lieberoser Vereine seit Samstag in den Räumen der Darre. "In Lieberoser Vereinschroniken geblättert. Jürgen Harnath / jhh1

Die frühen Wendejahre" ist der Titel der aktuellen Ausstellung.

Vor rund zwei Jahren ging der Aufruf an die Lieberoser Vereine, ihre Chroniken für eine Ausstellung zur Verfügung zu stellen. "Wir wollten ihnen die Möglichkeit geben, ihr Vereinsleben gerade in den ersten Jahren nach der Wende darzustellen", sagt Fördervereinsmitglied Dieter Klaue. "Unsere Zeit ist so schnelllebig, es geht so viel verloren, da sind solche Chroniken wertvolle Geschichte. Wir möchten diese Chronikausstellungen zur Tradition werden lassen und einmal jährlich weitere Vereine mit ihren Chroniken präsentieren", machte er das Ziel deutlich.

Dem Aufruf waren als erste der Lieberoser Seniorenverband BRH und der Männersportverein MSV Lieberose gefolgt. Nun können die Besucher anhand von rund fünfzig Exponaten mit vielen Fotos und Textmaterial sehen, was das Vereinsleben der beiden Vereine in den ersten Jahren nach ihrer Gründung ausmachte. Beispielsweise die vielen Reisen des Seniorenverbandes, etwa nach Hamburg oder zum Keukenhof in Holland.

Natürlich dürfen auch die Urkunden und Pokale des MSV Lieberose nicht fehlen. "Wir konnten nur die kleinen Pokale ausstellen. Die großen haben nicht die Vitrine gepasst", erklärte Dieter Klaue schmunzelnd.

Unter den Eröffnungsgästen waren zahlreiche ehemalige und aktive Vereinsmitglieder. Bei der Gelegenheit wurden Erinnerungen ausgetauscht und auch so manche Anekdote zum Besten gegeben. "Ich finde die Ausstellung hochinteressant. Gerade für Leute in meinem Alter ist es spannend, wie sich die Gesellschaft und damit auch die Vereine seit damals verändert haben. Und dass es Zeitzeugen gibt, die das der Nachwelt erhalten haben", sagte Brian Sieczka (26).

Nach der Ausstellungseröffnung bekamen die Besucher noch einen Film aus dem Jahre 1996 zu sehen. Er zeigte den MSV Lieberose beim Internationalen Fußballturnier um den Casino Wanderpokal in Seefeld/Tirol zu Pfingsten 1996.

Die "Darre" ist ein spätbarockes Wirtschaftsgebäude des Schlosses Lieberose aus dem 18. Jahrhundert. Von 2007 bis 2012 wurde das stark kriegszerstörte, denkmalgeschützte Gebäude wieder hergestellt. Die Bezeichnung Darre stammt aus der Forstwirtschaft und bedeutet Trocken- oder Röstvorrichtung, in diesem Fall für Kiefernsamen.