ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 02:51 Uhr

Eiche an der Groß Leuthener Kirche prägt das Ortsbild

Die mächtige Eiche steht hinter der Groß Leuthener Kirche am Verwaltungssitz der Gemeinde Märkische Heide.
Die mächtige Eiche steht hinter der Groß Leuthener Kirche am Verwaltungssitz der Gemeinde Märkische Heide. FOTO: I. Hoberg
Groß Leuthen. Der mächtige Stammumfang der Groß Leuthener Eiche, die als Naturdenkmal erfasst ist, lässt Ortsvorsteherin Christine Exler schätzen, dass der Baum rund 800 bis 1000 Jahre alt ist. Die Eiche auf dem Standort der früheren Wasserburg wird wegen der Straßenführung besonders im unteren Bereich immer wieder ausgeästet. I. Hoberg

Auch im Wurzelbereich hat sie schon Blessuren aushalten müssen. "Dennoch ist die Eiche ziemlich kernig", sagt Christine Exler.

Der Baum half sich bisher immer wieder selbst, auch wenn Schnittwunden nicht gleich wie erforderlich behandelt wurden. Jetzt macht sich die Ortsvorsteherin Gedanken um die Wasserversorgung, denn durch die Regenentwässerung der Straße versickert von dem Nass weniger im Boden rund um die Eiche.

Schon in der Vergangenheit dominierte die mächtige Eiche den ehemaligen Gutshof und die Schlossanlage. "Sie hat die wechselvolle Geschichte des Ortes erlebt", so die Ortsvorsteherin. Seit dem Aufkommen der Fotografie sei das Naturdenkmal zwar immer wieder abgelichtet worden, doch Dorfansichten mit der Kirche von hinten gebe es kaum. Auch die Gutsanlage wurde nicht so oft auf Fotos festgehalten. "Für unsere Ortschronik suchen wir noch Aufnahmen, auch Fotografien von der Eiche", sagt Christine Exler.