ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 16:14 Uhr

Eintrag ins Goldene Buch
Lübben legt Ehrungssatzung vor

Lübben. Haupt- und Ehrungssatzung sind nun doch getrennt erarbeitet worden. Seit dieser Woche liegt nun auch die letztere auf den Tischen der Abgeordneten. Lange war es darum gegangen, ob die Inhalte der Ehrungssatzung in die Hauptsatzung mit einfließen sollen.

Unter anderem die Fraktion Pro Lübben hatte mehrfach Druck gemacht, die Belange zu klären. Die getrennte Fassung soll die Hauptsatzung entschlacken und der Würdigung einen hohen Stellenwert einräumen. Inhaltlich regelt die Ehrungssatzung, wer sich ins Goldene Buch der Stadt eintragen darf, unter welchen Bedingungen Straßen nach verdienten Lübbenern benannt oder Gedenksteine errichtet werden. Nun wird beispielsweise diskutiert, ob es wie bisher vorgesehen dabei bleibt, dass der Bürgermeister über Einträge ins Goldene Buch entscheidet. Alle anderen Formen der Würdigung sollen von den Stadtverordneten in nichtöffentlicher Sitzung beschlossen werden. Zwei Lesungen sind vorgesehen.