| 02:41 Uhr

Ehrenamtliche Betreuer in LDS gesucht

Königs Wusterhausen. Die Betreuungsbehörde des Landkreises Dahme-Spreewald und der Betreuungsverein der Lebenshilfe, Betreuungsstelle Königs Wusterhausen, suchen Menschen, die als ehrenamtliche Betreuer tätig sein wollen und nach Prüfung auch dafür geeignet sind. red/SvD

Am 19. Oktober findet dazu beim Betreuungsverein der Lebenshilfe in Königs Wusterhausen um 17.30 Uhr eine Informationsveranstaltung statt. Anmeldung ist bis 13. Oktober erforderlich unter Telefon 03546 201736 oder 03375-294620.

Betreut werden volljährige Personen, die aufgrund einer Behinderung oder Erkrankung nicht in der Lage sind, ihre persönlichen Angelegenheiten eigenständig oder mit Hilfe von Vollmachten zu regeln, so Kreissprecherin Heidrun Schaaf.

Das Amtsgericht (Betreuungsgericht) bestellt in diesen Fällen einen Betreuer für bestimmte Aufgabenbereiche. Dabei gehe es um Fragen der Gesundheitssorge, der Vermögenssorge oder um behördliche oder Wohnungsangelegenheiten.

Die Betreuungsbehörde des Landkreises führt zumeist die Vorermittlungen für das Betreuungsgericht durch und schlägt bei Bedarf einen Betreuer vor. Dies können Angehörige, Bekannte, Berufs- oder Vereinsbetreuer sein. Stehen die nicht zur Verfügung oder wären mit der Betreuung überfordert, werden Berufs- oder Vereinsbetreuer bestellt, heißt es in der Pressemitteilung

Ehrenamtliche Betreuer wiederum kommen zum Einsatz, wenn ein Vereins- und Berufsbetreuer bereits die wichtigsten Angelegenheiten (u.a. Aufenthaltsbestimmung, Sicherung der Pflege und Versorgung, Einkommenssicherung usw.) in sozialen, finanziellen und rechtlichen Gebieten ins Laufen gebracht hat. Ist der Grundstein gelegt, sind Betreuungen dann zumeist einfach zu führen.