Das 15. Drachenboot rennen auf dem Schwielochsee mit Aftershowparty soll am 23. Juli ausgetragen werden. Bislang liegen zwei schriftliche Anmeldungen für die Veranstaltung am Dorfstrand in Jessern vor, wie der Veranstalter Nico Herrmann mitteilt. Dazu gebe es bereits etliche mündliche Zusagen. Gepaddelt wird in unterschiedlichen Wettkampfklassen erneut vor dem Jesserner Ufer.

Distanz verkürzt

Neu an der Veranstaltung ist die Streckenlänge. Wie Herrmann erklärt, sei sie von 250 auf 200 Meter verkürzt worden. Dies mache die Läufe kurzweiliger. Zudem seien die Rennen so vor allem für Anfängerteams kraftsparender. Der erste Startschuss an der rund 30 Meter langen Pontonbrücke mit den sechs markierten Bahnen soll um 9.30 Uhr fallen.

Ab 17 Uhr soll die Siegerehrung über die Bühne gehen. Bei engen Läufen wird wie gewohnt ein Fotofinish aufklären, welcher Drache vorn liegt. Um 21 Uhr soll dann die zünftige Aftershowparty starten. Ausschreibung und Anmeldeformulare sind unter www.drachenboot-schwielochsee.de zu finden.

Im Mai in Königs Wusterhausen

Bereits am 7. Mai wird der 16. Drachenbootcup Königs Wusterhausen im Strandbad Neue Mühle ausgetragen. Laut dem veranstaltenden Wassersportverein Königs Wusterhausen werden wieder bis zu 50 Teams erwartet. Bis zum 20. April können sich Mannschaften auf der Webseite www.dbc.wsv-kw.de anmelden - egal ob reines Spaß-Team, Profi-Team oder als "zusammengewürfelte" Mannschaft aus Vereinsmitgliedern oder Firmenmitarbeitern. "Letztendlich fahren aufgrund des Rennmodus in den Finalläufen nur Teams gleicher Wettkampfstärke gegeneinander, welches somit die Chancen erhöht einen der vielen Pokale zu gewinnen", teilt der Verein mit.

Regatta in Cottbus

Natürlich darf das Drachenboot rennen in Cottbus nicht fehlen. Die 15. Cottbuser Drachenbootregatta startet am Samstag, 2. Juli, auf der reizvoll gelegenen Regattastrecke. Das 15-jährige Bestehen der Regatta nehmen die Veranstalter zum Anlass für einige Änderungen. So wird es erstmals einen Firmen-Cup und einen Sport-Cup geben - und dies nicht nur im 20er-Standardboot, sondern erstmals auch im 10er-Small-Boat. Die Rennen werden über eine Strecke von 200 Meter ausgetragen. Zudem sorgen ein fester Startbereich sowie eine elektronische Zeitmessung für faire Bedingungen. Auf einem Videobildschirm werden die Rennen und besonders die Zieleinläufe gezeigt. ( www.spreecanoeing.de/drachenboot_2.html )

Bereits Anfang Juni werden auf dem Spremberger Stausee innerhalb der Wasserfestspiele Drachenbootrennen ausgetragen. Der Nachtlauf auf der Sprintstrecke von 100 Metern startet am 10. Juni. Am Tag darauf geht's über die Normalstrecke über 200 Meter. ( www.wasserfestspiele-neuhausen.de )

In Beeskow auf der Spree

Auch in Beeskow wird eine Drachenbootregatta vorbereitet. Der Verein Beeskower Drachenboot-sport informiert, dass die Rennen voraussichtlich am 13. August auf der Spree ausgetragen werden.

Erste Anfragen von Teams, die bei der dritten Auflage dieser Veranstaltung starten wollen, gebe es bereits. "Gerade im Bereich der Fun-Kategorie möchten sich die Organisatoren verstärkt einsetzen, um den regionalen Unternehmen, Vereinen, Schulen und anderen Institutionen einen möglichen Anreiz zu geben, mit einem eigenen Team Präsenz zu zeigen", heißt es in einer Pressemitteilung. Und weil den "Spreeteufeln" bekannt ist "Im Winter werden Paddler gemacht", trainiert das Team zweimal wöchentlich indoor oder outdoor, je nach Wetter.