ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 20:11 Uhr

Abwahlantrag steht im Raum
Disziplinarverfahren gegen LDS-Vize-Landrat eingeleitet

Halecker soll 6700 Euro aus einer Vereinskasse veruntreut haben.
Halecker soll 6700 Euro aus einer Vereinskasse veruntreut haben. FOTO: Ingvil Schirling
Lübben. Gegen den Vize-Landrat des Dahme-Spreewald-Kreises Chris Halecker (Die Linke) ist ein Disziplinarverfahren eingeleitet worden. Das bestätigt das Innenministerium. Es ruht zunächst, denn vor der dienstrechtlichen Prüfung werde „der rechtskräftige Abschluss des laufenden Strafverfahrens abzuwarten sein“.

Halecker wird vorgeworfen, 6700 Euro aus einer Vereinskasse veruntreut zu haben. Gegen den erlassenen Strafbefehl hat er Einspruch eingelegt. Öffentlich äußert er sich derzeit nicht. Voraussichtlich am 5. Dezember entscheidet der LDS-Kreistag über einen Abwahlantrag. Für den Fall der Abwahl bereitet die Kreisverwaltung die Ausschreibung der Position vor.

(is)