| 00:00 Uhr

Digitaler Stadtplan für junge Leute in Lübbenau

Lübbenau.. Welche Angebote für Jugendliche wie auch für junge Familien gibt es in der Spreewaldstadt Lübbenau? Bei einem Besuch auf der Internetseite www.jugendstadtplan-luebbenau.de, einem digitalen Stadtplan, wird diese Frage beantwortet. Ingrid Hoberg

Und die Antwort darauf ist von Monat zu Monat umfangreicher geworden, denn Anja Kamrath und Daniel Polowy arbeiten noch bis 5. September gemeinsam an diesem Projekt. Im März hatten die beiden 24-jährigen Lübbenauer, die auf Jobsuche sind, vom Arbeitsamt das Angebot erhalten, am Jugendstadtplan mitzuarbeiten.
Der Jugendförderverein Lübbenau hatte in Zusammenarbeit mit dem Projektbüro Lübbenaubrücke im vergangenen Jahr den virtuellen Jugendstadtplan aufgebaut, der ständig erweitert und gepflegt werden soll. Neben der Betreuung durch die beiden 1,50-Euro-Jobber gibt es auch immer wieder Schulungen für Nutzer, die dann ihr Angebot selbstständig auf die Seite stellen und aktualisieren können.
Auf dem Lübbenauer Stadtplan sind inzwischen zahlreiche Hinweise zu Einrichtungen zu finden, die Freizeitangebote für junge Lübbenauer im Programm haben. Ob der Sportverein TSG Lübbenau, die Stadtbibliothek oder Kindereinrichtungen und das Medizinische Zentrum - die verschiedensten Anbieter sind präsent. "Wir haben Einrichtungen in der Stadt angesprochen und auf die Möglichkeit hingewiesen, sich im Internet auf dem virtuellen Jugendstadtplan zu präsentieren", sagt Anja Kamrath. "Und wir geben auch Unterstützung. Für Kitas haben wir beispielsweise Logos entworfen, die auf dem Jugendstadtplan auf die einzelnen Einrichtungen hinweisen." Die junge Frau kann sich vorstellen, auch künftig am Jugendstadtplan mitzuarbeiten. Ob ihre Stelle vom Arbeitsamt allerdings verlängert wird, weiß sie noch nicht.
Anhand der Zugriffe auf die Internetseite sehen Anja Kamrath und Daniel Polowy, dass das Interesse am Jugendstadtplan wächst.
"Dieser Plan ist noch längst nicht vollständig, daran soll noch weiter gearbeitet werden", sagt Queenie Nopper vom Projektbüro Lübbenaubrücke. Bisher fehlen beispielsweise Schulen, aber auch Sportvereine, Jugend-Shopping-Angebote und weitere Anbieter von Freizeitaktivitäten. "Interessenten können sich an das Projektbüro wenden", ergänzt Queenie Nopper. Ziel sei es, zu zeigen, dass Lübbenau für junge Leute attraktiv ist - für Einwohner der Stadt ebenso wie für Familien, die einen Urlaub im Spreewald planen.

Infos und Themen

Vereine, Klubs sowie Kinder- und Jugendeinrichtungen können sich kostenfrei auf der Internetseite des Jugendstadtplans präsentieren.
Der Jugendstadtplan bietet Links zu den Seiten der Nutzer an.
Die nächste Schulung für Nutzer des Jugendstadtplans soll im September stattfinden.
Weitere Informationen gibt es im Projektbüro Lübbenaubrücke unter Telefon 03542/40 36 92.
Anja Kamrath und Daniel Polowy arbeiten gemeinsam am virtuellen Jugendstadtplan mit Angeboten für Lübbenauer Jugendliche.

Hintergrund Infos und Themen
  Vereine, Klubs sowie Kinder- und Jugendeinrichtungen können sich kostenfrei auf der Internetseite des Jugendstadtplans präsentieren.
Der Jugendstadtplan bietet Links zu den Seiten der Nutzer an.
Die nächste Schulung für Nutzer des Jugendstadtplans soll im September stattfinden.
Weitere Informationen gibt es im Projektbüro Lübbenaubrücke unter Telefon 03542/40 36 92.
Anja Kamrath und Daniel Polowy arbeiten gemeinsam am virtuellen Jugendstadtplan mit Angeboten für Lübbenauer Jugendliche.