Tatsächlich schwebte das stille Örtchen nämlich keinen einzigen Zentimeter über dem Erdboden. In eigener Sache: Die Rundschau trifft daran keine Schuld. Zwar konnten Leser den Tipp vom „Fliegenden“ Toilettenhäuschen schwarz auf weiß lesen, doch handelte es sich dabei keineswegs um eine Zeitungsente. Vielmehr war aus dem Rathaus zu erfahren, es habe sich herausgestellt, dass die angerollte Technik dem Örtchen nicht Herr wurde. Größe und Gewicht waren offenbar unterschätzt worden. Wann der passende Kran gefunden wird, um das Klohäuschen „in die Luft gehen“ zu lassen, blieb offen.