ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 11:19 Uhr

Lübben
Die sportliche Seite der evangelische Grundschule Lübben

  Sport, Spiel und Spaß: Die Arbeitsgemeinschaft Laufen der evangelischen Grundschule in Lübben hat kürzlich zum ersten Trainingslager eingeladen.
Sport, Spiel und Spaß: Die Arbeitsgemeinschaft Laufen der evangelischen Grundschule in Lübben hat kürzlich zum ersten Trainingslager eingeladen. FOTO: Andreas Staindl
Lübben. Eltern leiten AG Laufen mit 20 Kindern und nehmen gemeinsam an Laufwettbewerben wie dem Spreewald-Cup teil. Von Andreas Staindl

Kinder haben Spaß an der Bewegung. Sie müssen nur gefördert und vor allem richtig motiviert werden. In der evangelischen Grundschule in Lübben gelingt das. Sport spielt neben der musischen Ausrichtung eine wichtige Rolle in der Einrichtung.

Schülerinnen und Schüler dürfen sich in mehreren Arbeitsgemeinschaften (AG) ausprobieren. Die AG Laufen ist eine davon. Sie gibt es inzwischen im dritten Schuljahr und wird von Eltern geleitet. Etwa 20 Kinder machen derzeit mit. Sie beteiligen sich an Läufen der Spreewald-Cup-Serie und anderen Laufveranstaltungen. Inzwischen ist nicht nur der Nachwuchs, sondern sind auch Eltern mit dem Laufvirus infiziert. Laufen steckt an und macht offensichtlich süchtig. Eltern und Lehrern liegt aber vor allem am Herzen, dass sich die Kinder bewegen, Spaß am Sporttreiben haben.

Während des ersten Trainingslagers kürzlich haben sich dann auch Kinder beteiligt, die verschiedene Arbeitsgemeinschaften der evangelischen Grundschule besuchen. Die AG Laufen hatte den organisatorischen Hut auf. „Wir wollen die Kinder zur sportlichen Bewegung animieren, ihnen die Möglichkeit bieten, ihren Bewegungsdrang auszuleben und gemeinsam sportlich aktiv zu sein“, sagt Markus Hinz. Er ist selbst leidenschaftlicher Läufer, hat das Trainingslager gemeinsam mit den ebenfalls laufbegeisterten Maria Schwarz, Loreen Leichner (alle drei leiten die Laufgruppe) und dem Sportlehrer der Schule, Slaven Kozica, durchgeführt. Ziel war es, dass die Mädchen und Jungen mal andere als ihre Sportarten kennenlernen, gemeinsam sportlich aktiv sind.

„Das Trainingslager ist super“, sagt Carl-Friedrich Wolf (9). „Toll, dass wir schon vor dem Frühstück Laufen waren. Und in der Jugendherberge gefällt es mir prima.“ Die Herberge in Lübben war von Freitag bis Sonntag das Domizil der etwa 25 Kinder und Betreuer. Frühsport, Lauftraining, Staffel- und Bewegungsspielespiele, auch Yoga und Ernährungstipps standen auf dem Programm. „Das ganze Wochenende ist super“, sagt Max Leichner (12). „Laufen macht mir großen Spaß. Ich mag es, mich an frischer Luft zu bewegen, an Wettkämpfen teilzunehmen.“

Adele Strasen (8) spielt am liebsten Fußball. Auch Handball spielen und Laufen machen ihr Freude. „Ich mag Sport, bewege mich gern. Hier im Trainingslager kann ich das gemeinsam mit anderen Kindern ein ganzes Wochenende lang. Das gefällt mir.“ Dass die Teilnehmer nicht mit dem Auto zur Jugendherberge gebracht wurden, sondern die etwa vier Kilometer lange Strecke gelaufen sind, war überhaupt kein Problem, wie Markus Hinz erzählt.

Für Karl Tulke ohnehin nicht. Der Zwölfjährige ist seit Jahren einer der schnellsten Läufer seiner Altersklasse in der Region, bewältigt inzwischen auch längere Distanzen problemlos. „Ich bin schon ein guter Läufer“, sagt er, „doch im Weitsprung bin ich noch besser. Ich springe weiter als mein Vater in meinem Alter, und der war ein guter Leichtathlet.“ Deshalb möchte Karl gern in die TSG nach Lübbenau wechseln, wo seit vielen Jahren erfolgreich Leichtathletik betrieben wird. „In diesem Jahr war dort kein Platz frei“, erzählt der Junge. „Im nächsten Jahr versuche ich es wieder.“ Das sportliche und soziale Rüstzeug hat er in der evangelischen Grundschule in Lübben erhalten.

Der evangelische Schulverein Lübben e.V. organisiert und veranstaltet auch selbst Sportveranstaltungen. Der Schlossinsellauf ist einer der Höhepunkte. Er feierte im vergangenen Jahr Premiere. Etwa 450 Teilnehmer liefen mit (die RUNDSCHAU berichtete) – so viele wie noch wie während der ersten Veranstaltung eines Laufes in der Region.

In diesem Jahr werden am 23. Juni noch mehr Sportlerinnen und Sportler erwartet. Etwa 200 haben sich schon angemeldet wie der Gesamtleiter Markus Hinz sagt. „Das sind mehr als zum gleichen Zeitpunkt im Vorjahr.“ Damals musste die Anmeldung schon einige Tage vor dem Lauf geschlossen werden. Diesmal stehen 850 Startplätze zur Verfügung. Sponsoren und eine optimierte Organisation machen das möglich, wie Loreen Leichner sagt. Sie kündigt neben Pokalen und Medaillen zudem Überraschungen für die Besten der einzelnen Strecken sowie für alle Teilnehmer an. Zudem wird erstmals ein Fini­sher-Shirt angeboten. Eine Trommler-Gruppe aus Berlin soll für zusätzliche Stimmung sorgen.

Infos und Anmeldung unter www.schlossinsellauf.de im Internet

  Sport, Spiel und Spaß: Die Arbeitsgemeinschaft Laufen der evangelischen Grundschule in Lübben hat kürzlich zum ersten Trainingslager eingeladen.
Sport, Spiel und Spaß: Die Arbeitsgemeinschaft Laufen der evangelischen Grundschule in Lübben hat kürzlich zum ersten Trainingslager eingeladen. FOTO: Andreas Staindl