ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 02:42 Uhr

Die guten, alten Matsche-Pommes

Haben Sie gehört? Die EU will künftig allzu krosse Pommes verbieten. Wegen der Gesundheit.

Je mehr Biss die Kartoffelstäbchen hätten, desto größer sei auch die Krebsgefahr. Das birgt ganz neue Möglichkeiten für die Pommesverkäufer im Land. Künftig können sie ihre Fritten besonders matschig verkaufen und die dann als besonderes gesundheitsfördernde Variante vermarkten. Schmeckt zwar nicht, ist aber äußerst gut für den Organismus. Das funktioniert ja auch bei anderen kulinarischen Verfehlungen wie der Tofu-Bratwurst aus dem Discounter oder Salat mit ohne Dressing. Schmeckt nicht, ist aber super-gesund. In dem Sinne unterstützt die EU mit dem Pommesverbot die gute alte Grundregel: Alles, was schmeckt, ist nicht gesund. Und andersrum. Oma brauchte für die Weisheit übrigens keine EU.