(kkz) Eine Wimpelketten-Bastelaktion hat die Stadt Lübben ins Leben gerufen. Mit den bunten Ketten aus Papier, Stoffe oder anderen Materialien soll die Stadt für das Deutsche Trachtenfest geschmückt werden, umso die Gäste Willkommen zu heißen. Das Trachtenfest findet vom 17. bis 19. Mai in Lübben statt.

Eine 14 Meter lange Wimpelkette haben die Schüler der Klasse 4a der 1. Grundschule Lübben gebastelt. Wie Lehrerin Karen Ascher mitteilt, haben die Kinder dafür wasserfestes Papier bemalt oder mit sorbischen Mustern beklebt. Vorlage für die Größe der Wimpel war die von der Stadtverwaltung verteilte Vorlage. Und diese Wimpelkette der Grundschüler ist nicht die Einzige. Auch in der Kita „Gute Laune“, beim Horizonte-Verein, der Lobetaler Wohnen gGmbH – Rehabilitationseinrichtung für psychisch Kranke und der Seniorenresidenz „Haus Spreewald“ sind Wimpelketten angefertigt worden, so Ascher.

Noch bis Ende April haben alle bastelbegeisterten Lübbener die Möglichkeit Wimpelketten herzustellen und im Rathaus der Stadt abzugeben. Weitere Fragen beantworten die Mitarbeiter im Fachbereich Kultur unter 03546 792404.

Zum Deutschen Trachtenfest werden an den drei Veranstaltungstagen 2500 Trachtenträger aus ganz Deutschland erwartet. Von Freitag bis Sonntag steht die Lübbener Innenstadt ganz im Zeichen regionaler Bräuche, Tänze und traditioneller Kleidung. Hinzu kommen voraussichtlich Zehntausende weitere Gäste. Das Treffen steht unter dem Motto „Tracht verbindet – Generationen, Regionen und Kulturen“. Auf drei Bühnen und zwei Tanzböden wird in Lübben gefeiert – und jeder darf und soll mitfeiern: ob mit oder ohne Tracht.