| 15:27 Uhr

Konzert
Chopingesellschaft erstmals in Lübben zu Gast

Extra mitgebracht hatte Helmut Jahn als Präsident der Chopin-Gesellschaft (l.) die 30 Kilogramm schwere Bronze-Büste, die Charakter und die Art des Komponierens des berühmten Musikers auf dem Punkt bringt. Links der Pianist Wojciech Waleszek. Foto: Ingvil Schirling
Extra mitgebracht hatte Helmut Jahn als Präsident der Chopin-Gesellschaft (l.) die 30 Kilogramm schwere Bronze-Büste, die Charakter und die Art des Komponierens des berühmten Musikers auf dem Punkt bringt. Links der Pianist Wojciech Waleszek. Foto: Ingvil Schirling FOTO: Ingvil Schirling / LR
Lübben. Erstklassiger Konzertabend mit Wojciech Waleszek im Wappensaal des Schlosses. Weitere folgen im Jahresverlauf.

(is) Im leider nicht ganz gefüllten Wappensaal hat der polnische Pianist Wojciech Waleszek für die Deutsche Chopingesellschaft am Sonntagabend ein Konzert gegeben. Auf dem Programm standen neben der „Romance und Rondo“ aus dem 1. Klavierkonzert e-Moll auch Werke von Schumann und Liszt. Der einfühlsame Vortrag von Wojciech Waleszek traf auf große Anerkennung bei den Zuhörern. Begeistert applaudiert wurde vor allem seiner Klavier-Solo-Bearbeitung der „Romance und Rondo“, die in Lübben zur Uraufführung kam.

Zunächst hatte Helmut Jahn als Präsident der Deutschen Chopingesellschaft in den Abend eingeführt. Gegründet 1962 in Berlin, ist sie ihm zufolge die älteste Chopingesellschaft Deutschlands. Ziel ist es, das Werk Fryderyk (oder Frédéric) Chopins zu pflegen sowie Konzerte und Veranstaltungen zu initiieren.

Unter der Überschrift „Chopin kommt nach Lübben“ war das Konzert am Sonntag Auftakt für eine ganze Reihe. Das nächste Konzert wird am Dienstag, 12. Juni,um 19.30 Uhr Sorin Petrescu aus Rumänien mit Werke von Johannes Brahms und Chopin gestalten. Dieses Konzert findet im Rahmen der Brandenburgischen Seniorenwoche statt.

Tickets gibt es im Vorverkauf unter Telefon 03546 3090 beim Spreewald-Service auf der Schlossinsel.

Weitere Informationen gibt es im Internet unter: