ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 02:46 Uhr

Der Weihnachtsmann besucht die Lübbener Flüchtlingsunterkunft

Groß und schlank war der Weihnachtsmann, der am Freitagnachmittag in die Lübbener Gemeinschaftsunterkunft in der Friedrich-Ludwig-Jahn-Straße kam. Im Gepäck hatte er kleine Geschenke für die Kinder, die in ihrer Muttersprache aber zuerst ein Gedicht aufsagen mussten.
Groß und schlank war der Weihnachtsmann, der am Freitagnachmittag in die Lübbener Gemeinschaftsunterkunft in der Friedrich-Ludwig-Jahn-Straße kam. Im Gepäck hatte er kleine Geschenke für die Kinder, die in ihrer Muttersprache aber zuerst ein Gedicht aufsagen mussten. FOTO: dfh
Lübben. Zu einer Weihnachtsfeier haben am Freitagnachmittag die Lübbener Gemeinschaftsunterkunft für Flüchtlinge und das Diakonische Werk Lübben eingeladen. Bei Kaffee, Glühwein und süßem Gebäck bedankten sich Bewohner und Betreuer auch bei den zahlreichen ehrenamtlichen Helfern, die sich unter anderem in der Freizeitgestaltung engagieren. D. Friedrich

Nachdem Schüler der evangelischen Grundschule aus Lübben Weihnachtslieder zum Besten gegeben hatte, schaute auch der Weihnachtsmann mit einem großen Karton voller Geschenke vorbei.

Nach Angaben von Einrichtungsleiterin Anna Lorej leben derzeit 75 Menschen in der Unterkunft in der Friedrich-Ludwig-Jahn-Straße, darunter viele Familien. Sie stammen aus Syrien, Eritrea und Tschetschenien. Zahlreiche ehemalige Bewohner konnten bereits eigene Wohnungen in der Innenstadt beziehen. Sie kommen regelmäßig für Sprachkurse in die Unterkunft. Seit dem Frühjahr gibt es dort auch ein Sprachcafé, bei dem ehrenamtliche Helfer Deutschkurse anbieten.