2014 blickt nun der DRK-Kreisverband Fläming-Spreewald auf eine 150-jährige Geschichte zurück. Deshalb soll dies direkt in der ersten Januarwoche 2014 mit dem Aufziehen eigener Kreisverbands-Jubiläumsfahnen in Lübben, Königs Wusterhausen und Luckenwalde öffentlich gemacht werden, teilt Kreisvorsitzender Harald-Albert Swik mit.

Am Montag, 6. Januar, 2014 um 11 Uhr heißt es dann vor dem Sitz des DRK-Ortsverbands in Lübben, Berliner Chaussee 20, "Lasst uns gemeinsam den 150. Geburtstag des Kreisverbands feiern!" Landtagsabgeordnete Sylvia Lehmann (SPD) wird als Mitglied des DRK-Kreisverbandspräsidiums gemeinsam mit Harald-Albert Swik sowie mit ehrenamtlichen und hauptamtlichen Mitarbeitern auf das Jubiläumsjahr anstoßen. Es soll daran erinnert werden, dass in der Region bereits drei Monate nach der Unterzeichnung der Ersten Genfer Konvention ein Verein zur Pflege der Verwundeten im Felde, wie das Rote Kreuz damals genannt wurde, gegründet worden war. Auch die Genfer Konvention wird im nächsten Jahr 150 Jahre alt. "Unser Kreisverband ist einer der ältesten Rotkreuz-Verbände auf deutschem Boden," betont DRK-Kreispräsident Dietmar Bacher.