ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 16:24 Uhr

Lieberose
Nach dem Wandern ist vor dem Wandern

Rolf Brunn überreichte Christina Schmidt eine Schnitzarbeit als Dankeschön für ihr Engagement für den Lieberoser Wandertag. Foto: I. Hoberg
Rolf Brunn überreichte Christina Schmidt eine Schnitzarbeit als Dankeschön für ihr Engagement für den Lieberoser Wandertag. Foto: I. Hoberg FOTO: LR / Ingrid Hoberg
Lieberose. Bei der Dankeschön-Veranstaltung im Lieberoser FiZ sind bereits neue Pläne geschmiedet worden. Von Ingrid Hoberg

Schneewittchen und einige Zwerge, Aschenputtel und ihr Prinz, Hänsel mit seiner Gretel und die Hexe, alle sind noch einmal dem Ruf von Christina Schmidt gefolgt. Im FiZ gab es am Mittwochabend eine Dankeschön-Veranstaltung für die Akteure des 7. Lieberoser Wandertags, der in diesem Jahr unter dem Motto „Märchenhaftes Lieberose“ gestanden hat. Es gab für jeden eine Dankeurkunde, gestaltet mit den Märchenfiguren in der Lieberoser Heide.

Und auch für Christina Schmidt gab es eine Überraschung - Rolf Brunn überreichte ihr als Dankeschön eine Figurengruppe, die er selbst geschnitzt hatte. Christina Schmidt ist in den vergangenen Jahren Motor und Ideengeber dieser Veranstaltung gewesen. Nun gibt sie diese Aufgabe ab und hofft auf tatkräftige Nachfolger, die es verstehen, andere Lieberoser für die Sache zu begeistern. Der Wandertag hatte sich aus dem Spreewaldmarathon entwickelt und wird seit mehreren Jahren eigenständig organisiert. Kaum jemand, den Christina Schmidt um Unterstützung bat, hat ihr einen Korb gegeben. „Ich freue mich, dass über die Jahre die Beteiligung der Lieberoser an der Wanderung zugenommen hat“, sagte sie. Ob die Frauen des FiZ, die die Kaffeetafeln mit Kuchen versorgten, oder Kerstin Michelchen, die mit ihrem Team das Catering in freier Natur hinzauberte, es gab immer helfende Hände.

Einen neuen Motor, ein Organisationstalent mit einem guten Draht zu vielen Einwohnern der Stadt zu finden, das ist gar nicht so einfach, wie sich auch am Mittwochabend zeigte.

Doch davon unbeeindruckt, sind schon Ideen für den achten Wandertag besprochen worden. Der Termin steht fest, es wird wieder der erste Samstag im Mai sein. Am 4. Mai 2019 ist um 10 Uhr Treff auf dem Hof des FiZ. Und auch das Thema wurde schon diskutiert - es könnte der Wald zum Klingen gebracht werden. Wanderfreunde dürfen gespannt sein.