| 12:29 Uhr

Kreistag Landkreis Dahme-Spreewald
Dahme-Spreewald soll Entwicklungskonzeption bekommen

Lübben.

Dahme-Spreewald bleibt von Fusionen der Kreisreform verschont – doch wie soll sich der Landkreis künftig entwickeln? Welche Schwerpunkte, Prozesse und Perspektiven soll es geben? Das soll eine Kreisentwicklungskonzeption klären, die auf Vorschlag der Fraktion UBL/Wir für KW kürzlich auf den Weg gebracht wurde. Zunächst sollen die Fachausschüsse die Schwerpunkte zuarbeiten. Die eigentliche Konzeption soll der Landrat erarbeiten. So steht es in der Beschlussvorlage, die im jüngsten Kreistag Auftakt einer längeren Diskussion und Klärungsphase war mit dem Ziel, Ende nächsten Jahres zu einer verbindlichen Übereinkunft zu kommen, wohin die Reise gehen soll. LR-Informationen zufolge trat Landrat Stephan Loge (SPD) dem Vorschlag bei. Die Kreisverwaltung mache schon erste Schritte in diese Richtung. Nach der ersten Findungsphase, so der Plan, soll der Kreistag im Februar 2018 den Auftrag zur Erarbeitung der Konzeption erteilen, deren erste Lesung im Herbst und Beschlussfassung für Dezember 2018 vorgesehen ist.

(is)