ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 15:44 Uhr

Freiwillige Wehren im Stress
Wald an A 13 in Brand geraten

 Gefragte Kräfte am Mittwoch: Freiwillige Feuerwehrkameraden aus dem Norden des Landkreises Dahme-Spreewald.
Gefragte Kräfte am Mittwoch: Freiwillige Feuerwehrkameraden aus dem Norden des Landkreises Dahme-Spreewald. FOTO: dpa / Britta Pedersen
Dahme-Spreewald. Kameraden von freiwilligen Feuerwehren in Dahme-Spreewald sind seit Mittwochmittag im Stress: Sie wurden zu Waldbränden an der BAB 13 und in Schulzendorf gerufen.

Gut zwei Stunden brauchten die rund 35 Kräfte, um den Brand an der Autobahn A 13, nahe der Anschlussstelle Staakow, zu löschen. In Richtung Baruth hatte sich eine 80 mal 80 Meter große Fläche entzündet, teilt die Leitstelle Lausitz mit. Der Brand sei beherrschbar gewesen. Gegen 14.40 Uhr hätten die Einsatzkräfte abrücken können.

Etwas später wurden auch in Schulzendorf umliegende Feuerwehren alarmiert: Dort war an mehreren Stellen Waldboden in Brand geraten, insgesamt laut Leitstelle 3000 Quadratmeter. Der Einsatz dauert derzeit noch an.

(SvD)