Seit Donnerstagnachmittag ist es Gewissheit: Im Landkreis Dahme-Spreewald gibt es den ersten bestätigten Fall einer Infektion mit dem Coronavirus. Wie die Kreisverwaltung mitteilt, ist ein Mann aus der Kreisstadt Lübben betroffen. Der 41-Jährige sei zuvor im Urlaub in Österreich gewesen. Er werde nun ärztlich betreut und befindet sich in häuslicher Quarantäne bis er vollständig genesen ist.

Coronavirus in Lübben angekommen

Der Gesundheitszustand des Infizierten sei stabil, so das Gesundheitsamt. Zusätzlich wurden die direkten Kontaktpersonen, die mit dem Mann in Verbindung standen, ermittelt und stehen nun auch unter häuslicher Quarantäne, teilt das Gesundheitsamt mit.

Dahme-Spreewalds Gesundheitsdezernent Carsten Saß erklärt: „Leider war es nur eine Frage der Zeit, bis das neuartige Virus auch in unseren Landkreis auftritt. Nun gilt es alles daran zu setzen, die Infektionskette zu unterbrechen.“ Der stellvertretende Landrat kündigte für den morgigen Freitag die Einberufung des Verwaltungsstabes Dahme-Spreewald an, der die weiteren Maßnahmen der Coronavirus-Lage koordiniert.