Erste Bilanz nach einer Woche Vorschulgruppe in der „Außenstelle“: Die Kinder der Kita Gute Laune fühlen sich in der ASB-Tagespflege mehr als wohl. Der Wohlfahrtsverband hatte der Kindervereinigung als freiem Träger der Kita die Räume zur Verfügung gestellt, nachdem dieser coronabedingt in akute Platznot geraten war. Die Tagespflege wiederum kann derzeit ebenfalls aus Pandemie-Gründen nicht genutzt werden.
Zusätzlich stellt der ASB noch eine Hauswirtschaftskraft zur Verfügung. Das entlastet die Erzieherinnen, die sich somit ganz auf die Kinder konzentrieren können - wie in der Kita Gute Laune auch.

Tulpenbaum in der Tagespflege ist tabu für die Kita-Kinder

Vorbereitet für die Vorschulkinder ist ein umfangreiches Programm, um sie einerseits auf die Schule vorzubereiten, andererseits mit dem ungewohnten Ort vertraut zu machen. Im Vorfeld waren viele Gänge notwendig, um die Tagespflege nutzen zu können. Ein breites Absperrband in Regenbogenfarben zeugt davon: Der Tulpenbaum darf nicht erklettert werden. Zwar laden die niedrigen Äste dazu geradezu ein, doch Unfallschutz hatte bei der vorübergehenden Nutzung bis Anfang August oberste Priorität. Bei älteren Lübbenern dürfte das durchaus Mitgefühl auslösen, denn das historische Gebäude diente früher als Grundschule. Der ASB hatte den Tulpenbaum, an den viele Erinnerungen geknüpft sind, beim Bau der Tagespflege samt der darüber liegenden Wohneinheiten, mit viel Aufwand geschützt und erhalten.
In den Räumen aber darf nach Herzenslust spielerisch gelernt werden, zum Beispiel Zahlenreihen per Domino zu erkennen.