ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 01:35 Uhr

Chagall-Quartett musiziert im Lübbener Wappensaal

Das Chagall-Quartett mit dem gebürtigen Lübbener Holger Wangerin (2. v.l.) gibt ein Konzert im Wappensaal in Lübben.
Das Chagall-Quartett mit dem gebürtigen Lübbener Holger Wangerin (2. v.l.) gibt ein Konzert im Wappensaal in Lübben. FOTO: Privat
Lübben. Holger Wangerin ist 1978 in Lübben geboren. Mittlerweile tourt er als Musiker zusammen mit dem Chagall-Quartett auf bekannten Festivals wie den Osnabrücker Kammermusiktagen oder dem Rheingau Musikfestival. jpr

Am Samstag, dem 10. April, gibt das Quartett um 20 Uhr ein Konzert im Wappensaal des Schlossturms in Lübben. Die vier Musiker mit Violoncello, Viola und Violinen spielen Stücke von Ludwig van Beethoven, Béla Bartók und Franz Schubert.

Das Chagall-Quartett wurde vor acht Jahren an der Berliner Hochschule für Musik „Hans Eisler“ gegründet. Neben dem gebürtigen Lübbener Holger Wangerin an der Violine, spielen Stefan Hempel (Violine), Max Schmiz (Viola) und Jan Ickert (Violoncello) im Chagall-Quartett. Das Ensemble musizierte bereits zusammen mit renommierten Künstlern, wie Tanja Tetzlaff oder Julius Drake und gewann einige Musikwettbewerbe. 2004 wurde das Quartett Preisträger beim Deutschen Hochschulwettbewerb und 2005 gewannen die vier Musiker als bestes Streichquartett den zweiten Preis beim Internationalen „Joseph-Joachim“-Kammermusikwettbewerb.


Karten gibt es an der Abendkasse für 12 Euro, Schüler und Studenten zahlen 10 Euro.